Int. Fußball

"Ein Champion": Mit Higuain kommt die Wende

Krise bei Milan? Trainer Gattuso hat nie eine gesehen

"Ein Champion": Mit Higuain kommt die Wende

Gut gelaunt im Milan-Dress: Gonzalo Higuain.

Gut gelaunt im Milan-Dress: Gonzalo Higuain. imago

4:1 bei Sassuolo, 3:1 gegen Chievo Verona und dazwischen ein 3:1 gegen Olympiakos Piräus in der Europa League: Die AC Milan hat nach einem sicherlich leicht schleppenden Saisonstart, der sich aber sicherlich mit dem neuem Personal auf dem Platz und der damit einhergehenden fehlenden Eingespieltheit erklären lässt, in die Spur gefunden. Bei noch einem Serie-A-Spiel weniger als die Konkurrenz (Brückenunglück in Genua am 1. Spieltag, Heimspiel gegen CFC Genua 1893 wird am 31. Oktober erst nachgeholt) ist für die Rossoneri Platz 4 möglich.

Klingt alles also eher nicht nach einer unrunden Phase, was Coach und Vereinslegende Gattuso gegenüber "Sky Sport Italia" unterstreicht: "Dieses Team war niemals in einer Krise. Die Leistung hat immer gestimmt, wir haben nur anfangs die drei Punkte verfehlt. Wir mussten uns stets nur vorwerfen, oft den Deckel nicht draufgemacht zu haben."

Am besten verdeutlichen lässt sich das alles anhand von Higuain, der von Gattuso in den höchsten Tönen gelobt wird: "Higuain ist ein Champion, ein großartiger Vollstrecker und ein geschätzter Teamspieler." In der Tat: Der Sommerneuzugang von Juventus Turin und ehemalige Napoli-Bomber kam anfangs schwer in Tritt, manch einer will schon wieder den "üblichen Sommerspeck" gesehen haben. Doch inzwischen präsentiert sich "El Pipita" in Topform, kommt nach seinem Doppelpack beim 3:1 gegen Chievo Verona auf vier Tore in fünf Ligapartien und gar auf sechs Treffer in acht Pflichtspielen insgesamt.

"Ich fühle mich längst als Teil dieses Klubs. Milan hat mir vom ersten Tag an Selbstvertrauen und die nötige Unterstützung gegeben. Das will ich zurückzahlen", sagt Higuain und ergänzt: "Das ist ein fantastisches Team, das immer hart arbeitet. Das treibt dich an. Wir hatten sicherlich ein klein wenig Probleme zum Start, aber wir sind schnell in Tritt gekommen und wollen den Schwung aufrechterhalten."

Gonzalo Higuain

Real Madrid, Napoli, Juve, Milan: Gonzalo Higuain trifft auch für den vierten Topklub. imago

Das bedeutet: Die Rossoneri wollen in der nun bevorstehenden Länderspielpause nicht herunterfahren, um für das heiße "Derby della Madonnina" bei Inter Mailand (21. Oktober, 20.30 Uhr) gewappnet zu sein. Zwei Serien stehen dann auf dem Prüfstein: Während Milan seit acht Pflichtspielen nicht mehr verloren hat, kommen die Nerazzurri um Kapitän Mauro Icardi (drei Saisontore in Italien) auf sechs Pflichtspielsiege in Serie.

mag

Grande Serie A: Legenden, Kanoniere, Tifosi