2. Bundesliga

Eichner steht beim Karlsruher SC vor Vertragsverhandlungen

Konkretes Angebot des KSC liegt auf dem Tisch

Eichner steht vor Vertragsverhandlungen

Karlsruhes Chefcoach Christian Eichner soll länger im Wildpark bleiben.

Karlsruhes Chefcoach Christian Eichner soll länger im Wildpark bleiben. imago images/foto2press

Chefcoach Eichner, der Vater des derzeitigen Erfolgs des KSC, soll länger im Wildpark bleiben. "Der Verein bemüht sich sehr. Ich werde mir in der Länderspielpause Gedanken machen und danach mit dem Verein in den noch konkreteren Austausch gehen", sagte Eichner den "Badischen Neuesten Nachrichten".

Seit drei Wochen schon liege dem 38-Jährigen ein konkretes Vertragsangebot des KSC vor, berichtet das Blatt und beruft sich dabei auf Sportgeschäftsführer Oliver Kreuzer.

Eichner übernahm im Februar 2020 den Posten des entlassenen Trainers Alois Schwartz. Sein aktuelles Arbeitspapier bei den Badenern hat eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2022.

Um 13.30 Uhr empfängt der KSC den Bundesliga-Absteiger SV Werder Bremen und könnte im Optimalfall sogar die Tabellenführung übernehmen. 

mas