eFootball

eFootball.Pro: Playoffs für S04 nach Matchday 8 "realistisch"

Drei Punkte gegen Juventus

eFootball.Pro: Playoffs für S04 nach Matchday 8 "realistisch"

Der FC Schalke 04 hat nach den zwei Spielen gegen Juventus Turin gute Chancen auf die Playoffs.

Der FC Schalke 04 hat nach den zwei Spielen gegen Juventus Turin gute Chancen auf die Playoffs. FC Schalke 04

Während die AS Rom und die AS Monaco am Wochenende vorzeitig in die Playoffs einzogen, müssen sich die Königsblauen noch in Geduld üben. Schalke findet sich einen Spieltag vor Ende der regulären Saison auf dem fünften Rang wieder, drei Punkte beträgt der Vorsprung auf den siebten Platz. Die aktuelle Tabellenkonstellation könnte daher kaum spannender sein, nur die ersten sechs Mannschaften ziehen in die Finals der PES-Königsklasse ein.

"Das oberste Ziel war für uns das Erreichen der Playoffs. Das ist, wenn man sich die Tabelle anschaut, durchaus realistisch", meint der Schalker Linden. Die Saison sei bis hierhin gut verlaufen, "wir haben diesmal eine Spielphilosophie und versuchen über Ballbesitz zu kommen", bilanziert der PES-Profi. Nun sei im Idealfall von Rang zwei bis sechs "alles möglich".

Punkteausbeute nach Plan

Mit dem Resultat gegen die "Alte Dame" zeigt sich 'EL_Matador' ebenfalls zufrieden: "Wir wollten drei Punkte gegen Juventus holen, um dann genug Polster auf Bayern und Manchester zu haben." Man habe in beiden Spielen gegen Juventus jedoch die Bälle zu schnell abgegeben und sei so nie in den Rhythmus gekommen. "Wir konnten das aber gerade in Spiel eins durch hervorragende Abwehrarbeit kompensieren", so Linden. Die erste Begegnung ging 1:0 zugunsten der Knappen aus, die zweite entschied Juve mit 3:1 für sich. Am letzten Spieltag wartet der Tabellenzweite AS Rom. Gegen die Giallorossi wollen die Schalker die K.o-Runde erreichen.

FC Bayern siegt und hofft

Gegen Manchester United holte der in der eFootball.Pro League strauchelnde FC Bayern München indes auch drei Zähler. Im ersten Match am Samstag deklassierten die Münchener die Red Devils zunächst sogar mit 5:0. Dabei brillierte vor allem der stark aufspielende Alex Alguacil, der einen Hattrick erzielte. Das Rückspiel verlor der deutsche Rekordmeister allerdings mit 2:5.

Somit liegt der FC Bayern drei Punkte hinter dem qualifizierenden sechsten Platz und muss am neunten Spieltag auf Patzer der anderen Playoff-Anwärter hoffen. Zu den direkten Konkurrenten zählt neben Schalke auch der FC Barcelona. Galatasaray Istanbul und Celtic Glasgow können dem spanischen FCB-Trio hingegen nicht mehr in die Quere kommen. Beide Klubs haben keine Chance mehr auf ein Weiterkommen. Am 8. Mai sind die Bayern gegen Tabellenführer AS Monaco zum Siegen verdammt.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Lars Becker