eFootball

eFootball.Pro: Dritter Platz "ein Riesenerfolg" für Schalke 04

Juventus gewinnt die PES-Königsklasse

eFootball.Pro: Dritter Platz "ein Riesenerfolg" für Schalke 04

Der Schalke 04 überzeugte in den Playoffs der eFootball.Pro und holte sich den dritten Platz.

Der Schalke 04 überzeugte in den Playoffs der eFootball.Pro und holte sich den dritten Platz. FC Schalke 04

Die abgelaufene Saison in der internationalen PES-Liga war für die Knappen keine einfache. Gerade so war es Mehrab 'MeroMen' Esmailian, Mike 'EL_Matador' Linden und Adrian 'Urma' Urma gelungen, in die Play-offs vorzudringen. Dort bewiesen die Königsblauen allerdings, dass sie zurecht unter die besten sechs Mannschaften eingezogen waren. Mit dem FC Barcelona hatte Schalke zunächst einen starken, aber in der Vergangenheit durchaus schlagbaren Gegner vor der Brust. Gegen die Katalanen gewann S04 erneut recht souverän mit insgesamt 4:1 (3:0, 1:1).

Juve trifft kurz vor Schluss

Im Halbfinale wartete daraufhin das starke Juventus Turin, das bereits während der regulären Spielzeit den ersten Platz belegt hatte. In einer mitreißenden Begegnung stand es nach zwei Partien 4:4, weshalb ein drittes Match über den Einzug ins Finale entschied. Dort erzielte die "Alte Dame" das 2:1-Siegtor erst in der Nachspielzeit. "Wir haben Juventus in allen Spielen dominiert und am Ende dennoch kurz vor dem Elfmeterschießen verloren", resümierte Esmailian gegenüber kicker eSport. Die Effizienz der Turiner habe den Unterschied ausgemacht: "Ettorito hat sicherlich ein klasse Spiel gemacht und konnte dann ja auch den entscheidenden Treffer erzielen." Juve triumphierte wenig später im Finale mit einem 3:1-Sieg im Best-of-1 über die AS Monaco.

'MeroMen': "Riesenerfolg für Schalke 04"

Im Duell um den dritten Platz wartete gleich das nächste Serie-A-Team auf die Königsblauen, die AS Rom. Für 'MeroMen' gehören die Hauptstädter zu den "besten Teams" im Wettbewerb. Dank eines 2:1-Erfolgs schloss Schalke die eFootball.Pro-Saison gegen die Giallorossi überaus versöhnlich ab. "Es ist ärgerlich, dass wir nicht ins Finale einziehen konnten, dennoch sind wir sehr stolz", meinte Esmailian. Auch für den FC Schalke 04 sei das Resultat "ein Riesenerfolg".

Demnach wolle man genauso in der kommenden Spielzeit weitermachen. "An unserer Spielweise habe ich nichts auszusetzen, wir haben klasse gespielt", urteilte 'MeroMen' und fügt hinzu: "Jedes Team hat uns Respekt gezollt." Nun hoffen seine Teamkollegen und er, dass die eFootball.Pro in der kommenden Saison wieder offline stattfinden kann.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Lars Becker