eSport

EarlyGame Awards: Umut Gültekin, 'EliasN97' und FOKUS räumen ab

'FabienneXIII' auf dem Podium

EarlyGame Awards: Umut Gültekin, 'EliasN97' und FOKUS räumen ab

EarlyGames "Esports Player of the Year": Umut Gültekin. 

EarlyGames "Esports Player of the Year": Umut Gültekin.  EarlyGame/RBLZ Gaming

Bereits zum vierten Mal vergab EarlyGame die hauseigenen Awards für Streaming- und Gaming-Persönlichkeiten. Darunter etwa die Auszeichnung zum "Esports Player of the Year", die an Umut Gültekin von den RBLZ ging. Der Hamburger gewann mit den Sachsen das FIFA-23-Triple aus Meisterschaft, DFB-ePokal und FIFAe Club World Cup. Ein mehr als beachtliches Jahr, auch wenn dem Titelverteidiger die Qualifikation zur Einzel-Weltmeisterschaft nicht gelang.

Knapp dahinter ordnete sich Fabienne 'FabienneXIII' Morlok von FOKUS ein, die im vergangenen Jahr noch als Spielerin des Jahres geehrt worden war. Die FC-eSportlerin zählt zu den besten Spielerinnen der Welt und unterstrich diesen Status in FIFA 23 erneut, ehe sie in FC 24 unlängst ein weiteres Mal Geschichte schrieb. Ihr Sieg im DFB-ePokal gegen die TSG Hoffenheim an der Seite von Jennifer 'Jennii' Kouchmeshki war das erste Spiel im deutschen FIFA- und FC-eSport, das ein rein weibliches Team gegen eine männliche Mannschaft gewinnen konnte.

FOKUS Valorant verweist RBLZ auf die Plätze

Bei der Auszeichnung des "Esports Team of the Year" tauschten die RBLZ und FOKUS derweil den Platz. Während die FC-Überflieger auf dem zweiten Rang ins Ziel einliefen, durfte sich das Valorant-Team der Organisation um Elias Nerlich über einen Award freuen. Das Quintett hatte 2023 in der Challengers-Serie überzeugen können und war bei Red Bull Home Ground und Project V angetreten.

Für Nerlich sollte es zudem auch persönlichen Grund zum Jubel geben. 'EliasN97' räumte in der Kategorie "Gamer of the Year" ab und ließ dabei unter anderem 'HamedLoco' und 'xRohat' hinter sich. Der Berliner, der früher auch als eSportler von Hertha BSC in Erscheinung trat, kann sich seinem "GOTY"-Status und -Spitznamen also ein weiteres Jahr sicher sein. 

Zudem zeichnete EarlyGame auch noch den "Non-MainStreamer of the Year" und den "Upcoming Streamer of the Year" aus. Die Gewinner dieser Kategorien und eine Übersicht über alle Preisträger findet ihr hier.

mja

FC 24: Die günstigsten Fünf-Sterne-Skiller für den Karrieremodus