3. Liga

Dynamo Dresden sicher: "Der Bock ist umgestoßen"

Fans warteten 248 Tage auf einen Erfolg in Dresden

Dynamo nach erstem Heimsieg 2022 sicher: "Der Bock ist umgestoßen"

Dresdens Claudio Kammerknecht (Mi.) war nach dem 2:0 über Verl euphorisiert.

Dresdens Claudio Kammerknecht (Mi.) war nach dem 2:0 über Verl euphorisiert. IMAGO/Picture Point LE

"Dass wir wesentlich besser spielen können, steht außer Frage". Die ersten Worte von Dresdens Trainer Markus Anfang bei "MagentaSport" gewährten Einblick über die gemischten Gefühle des 48-Jährigen. Trotz eines 2:0-Heimerfolgs, dem ersten Dynamos in Dresden nach 248 Tagen, über einen mutigen SC Verl war Anfang nicht komplett zufrieden. "Wir waren in vielen Situationen nicht mutig genug, hätten viel besser hintenraus spielen; viel mehr Chancen haben können", zählte der ehemalige Bremer auf.

Wir waren in vielen Situationen nicht mutig genug.

Markus Anfang

Dresden ging dennoch in Führung, was allen voran am Platzverweis für Verls Vinko Sapina Mitte der ersten Hälfte lag. Auch dazu hatte Anfang eine Meinung. "Es ist jetzt nicht so, dass wir unterlegen waren, aber ja, dann kommt die Rote Karte", die vieles geändert habe. "Erst ab der zweiten Halbzeit haben wir die Überzahl ausgespielt."

Zum Spielbericht

Grund dafür waren auch Umstellungen des Trainers, wie der Torschütze zum 2:0 - Claudio Kammerknecht - verriet. "Wir haben ein, zwei Sachen taktisch angepasst und das ging auch gut auf", entgegnete er. Trotz der Cleverness der lange Zeit mitspielenden Ostwestfalen "haben wir gut verteidigt und in Überzahl eigentlich nichts zugelassen, zumindest in der zweiten Halbzeit".

Und so stand am Ende der zweite Sieg in Serie fest, für Anfang ein "sehr wichtiges" Erlebnis, denn mit dazugewonnenem Selbstvertrauen werde seine Mannschaft immer besser. Obwohl sie sich durchaus mehr Torraumszenen erspielen hätte können, hielt Anfang bezogen auf die nächste lange Wartezeit aller Dresdner fest: "Wir haben gewonnen, das tut uns gut."

Anfang freut sich über die defensive Stabilität - "Unnormales" Fanerlebnis bei der Siegesfeier

"Ganz wichtig" sei zudem gewesen, " dass wir - gerade nach dem ersten Spiel zuhause (3:4 gegen 1860 München, Anm. d. Red) - jetzt zwei Meisterschaftsspiele ohne Gegentor hinter uns gebracht haben. Insgesamt sei die Atmosphäre aufgrund der letzten Tage "dementsprechend gut. Ich freue mich riesig, dass wir den Fans einen Sieg schenken konnten. Die haben lange drauf gewartet." Dies unterstrich Kammerknecht, der meinte: "Du läufst hier durch die Ränge und die Fans feiern dich unnormal. Wir haben den Bock umgestoßen, man merkt einfach, wie gut das allen tut." Es sei "extrem erleichternd".

mje

Dynamo jubelt nach dem Tor zum 2:0 durch Patrick Weihrauch; Hallescher FC - SG Dynamo Dresden; Fußball; 3. Liga; Saison 2022 2023; 02. Spieltag; Leuna-Chemie-Stadion; Halle; 06. August 2022; *** Dynamo cheers after the goal to 2 0 by Patrick Weihrauch Hallescher FC SG Dynamo Dresden Football 3 Liga Season 2022 2023 02 Matchday Leuna Chemie Stadion Halle 06 August 2022

Erster Pflichtspielsieg 2022: Dresden darf wieder jubeln

alle Videos in der Übersicht