2. Bundesliga

Dynamo Dresden muss zahlen

DFB verhängt Geldstrafe nach Becherwürfen

Dynamo Dresden muss zahlen

Fans von Dynamo Dresden warfen gegen Hannover Becher.

Fans von Dynamo Dresden warfen gegen Hannover Becher. imago images/Hentschel

Am 3. Spieltag feierte Dynamo Dresden vor eigenem Publikum einen 2:0-Erfolg gegen Hannover 96. Die Partie gegen die Niedersachsen hatte nun aber ein Nachspiel vor dem DFB-Sportgericht.

In der 52. Minute flog am 14. August 2021 aus dem Dresdner Zuschauerblock ein Becher in den Innenraum. In der 60. Minute wurde aus dem Dresdner Block ein weiterer Becher geworfen, der einen Spieler der 96er am Oberschenkel traf. In der 81. Minute warfen Dresdner Zuschauer zwei weitere Becher in den Innenraum.

Dieses Fehlverhalten der Dresdner Fans hat das Gericht wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 1500 Euro für Dynamo belegt.

DFB-Sportgericht reduziert Strafe

Ein Becherwerfer war vom Verein ermittelt worden, weshalb sich die Geldstrafe gemäß "Strafzumessungsleitfaden" um 25 Prozent reduziert, wie der DFB mitteilt.

mas

Pfeiffer & Pfeiffer sowie drei Kiez-Kicker: Die kicker-Elf