2. Bundesliga

Dursun verkündet Abschied vom SV Darmstadt 98

Emotionen nach Viererpack im letzten Heimspiel

Dursun verkündet Abschied aus Darmstadt

Große Gefühle beim letzten Heimspiel für Darmstadt: Serdar Dursun.

Große Gefühle beim letzten Heimspiel für Darmstadt: Serdar Dursun. imago images

Torjäger Serdar Dursun hat seinen Abschied vom SV Darmstadt 98 verkündet. "Ich habe gewusst, dass das mein letztes Heimspiel für die Lilien war", sagte Dursun am Sonntag kurz nach dem 5:1 über den 1. FC Heidenheim, bei dem er vier Tore erzielt hatte.

Wohin er wechseln wird, sagte der 29 Jahre alte Deutsch-Türke zunächst nicht. Als mögliche neue Arbeitgeber wurden zuletzt unter anderem der Hamburger SV, Schalke 04 und Besiktas Istanbul genannt.

Dursun war 2017 nach einer durchwachsenen Saison bei der SpVgg Greuther Fürth nach Darmstadt gewechselt und hat sich in den vergangenen drei Jahren dort zu einem Toptorjäger in der 2. Liga entwickelt.

Emotionale Worte und viel Dankbarkeit

Mit emotionalen Worten und brüchiger Stimme dankte Dursun Mitspielern, Umfeld und besonders seinen drei Trainern in Darmstadt Dirk Schuster, Dimitrios Grammozis und Markus Anfang, die an ihn geglaubt und ihn vorangebracht hätten. "Darmstadt ist wirklich mein zweites Zuhause", sagte er. Dass ihm in seinem letzten Spiel vier Tore gelungen seien, sei für ihn unfassbar.

Leider seien keine Fans im Stadion gewesen, von denen er sich habe verabschieden können. "Ich will gar nicht wissen, was hier heute abgegangen wäre, wenn Fans im Stadion gewesen wären."

Wie einst Franz Beckenbauer

Nach seiner grandiosen Leistung gegen Heidenheim hatte sich Dursun nach dem Schlusspfiff den Spielball geschnappt und war allein über den Rasen gewandelt - eine Szene, die an Franz Beckenbauer nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft 1990 in Rom erinnerte, als der Kaiser nach seinem größten Triumph als Trainer den Moment ganz für sich allein erleben wollte.

Beckenbauer hatte zu diesem Zeitpunkt seinen Abschied bereits angekündigt. Bei Dursun folgte die offizielle Verkündung wenig später.

Stephan Köhnlein

Dursuns Premiere: Alle Torschützenkönige der eingleisigen 2. Liga