3. Liga
3. Liga Analyse
14:19 - 19. Spielminute

Tor 1:0
Vermeij
Rechtsschuss
Vorbereitung Stoppelkamp
Duisburg

15:05 - 47. Spielminute

Tor 2:0
Vermeij
Kopfball
Vorbereitung Stoppelkamp
Duisburg

15:06 - 47. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Boss
Wiesbaden

15:12 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
P. Tietz
für Lais
Wiesbaden

15:12 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Guthörl
für Hollerbach
Wiesbaden

15:32 - 74. Spielminute

Tor 3:0
Vermeij
Rechtsschuss
Vorbereitung Engin
Duisburg

15:34 - 76. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Ajani
Wiesbaden

15:36 - 77. Spielminute

Tor 4:0
Engin
Rechtsschuss
Vorbereitung Stoppelkamp
Duisburg

15:37 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Ademi
für Vermeij
Duisburg

15:40 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Gürleyen
für Carstens
Wiesbaden

15:41 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Karweina
für Stoppelkamp
Duisburg

15:42 - 84. Spielminute

Tor 4:1
Guthörl
Rechtsschuss
Vorbereitung P. Tietz
Wiesbaden

15:44 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
L.-J. Mickels
für Ghindovean
Duisburg

15:47 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Gürleyen
Wiesbaden

15:49 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Duisburg)
Kamavuaka
Duisburg

15:51 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Duisburg)
Karweina
Duisburg

15:52 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (Duisburg)
Engin
Duisburg

MSV

WIE

3. Liga

Vermeijs Dreierpack beendet Duisburgs Misere - Heimsieg gegen Wiesbaden

Erster MSV-Heimsieg gegen Wehen Wiesbaden

Rote Laterne abgegeben: Vermeijs Dreierpack beendet Duisburgs Heimmisere

Matchwinner für den MSV Duisburg: Vincent Vermeij traf dreifach für die Zebras.

Matchwinner für den MSV Duisburg: Vincent Vermeij traf dreifach für die Zebras. Gettý Images

Duisburg-Coach Gino Lettieri nahm im Vergleich zum unglücklichen 2:2 beim 1. FC Kaiserslautern, als der MSV in den letzten Minuten einen 2:-Vorsprung verspielte, zwei Änderungen in der Startformation vor. Schmidt rückte für Volkmer in die Abwehrreihe, Ghindovean bekam den Vorzug vor Karweina.

Wiesbadens Trainer Rüdiger Rehm verzichtete nach dem 2:1-Sieg gegen Hansa Rostock auf personelle Wechsel und schickte dieselbe Startelf erneut ins Rennen.

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Dank Vermeijs Dreierpack: Duisburg sendet Lebenszeichen

alle Videos in der Übersicht
Tore und Karten

1:0 Vermeij (19', Rechtsschuss, Stoppelkamp)

2:0 Vermeij (47', Kopfball, Stoppelkamp)

3:0 Vermeij (74', Rechtsschuss, Engin)

4:0 Engin (77', Rechtsschuss, Stoppelkamp)

4:1 Guthörl (84', Rechtsschuss, P. Tietz)

MSV Duisburg
Duisburg

Weinkauf 3 - Sauer 2,5, D. Schmidt 2, Gembalies 2, Sicker 2,5 - Kamavuaka 3 , M. Jansen 3, Engin 2,5 , Stoppelkamp 2 , Ghindovean 3 - Vermeij 1

SV Wehen Wiesbaden
Wiesbaden

Boss 4,5 - Ajani 4,5 , Mockenhaupt 6, Carstens 5 , Niemeyer 4,5 - Medic 5, Hollerbach 5 , Lais 5 , Chato 4,5, G. Korte 4,5 - Malone 4,5

Schiedsrichter-Team
Patrick Kessel

Patrick Kessel Norheim

2,5
Spielinfo

Stadion

Schauinsland-Reisen-Arena

Das Wiedersehen mit dem Ex-Klub, den er in den Jahren 2010 bis 2012 zwei Jahre lang in der 3. Liga betreut hatte, bezeichnete Lettieri im Vorfeld als "normales Spiel". Tatsächlich hat der MSV-Coach aktuell auch ganz andere Sorgen: Unter der Woche rutschten die Meidericher durch einen Nachholspiel-Sieg des SV Meppen schließlich ganz ans Tabellenende.

Vermeij nutzt die erste Chance

Gegen den SVWW brauchten die Duisburger eine Anlaufphase, in der die Gäste zunächst aktiver waren. Doch die Lettieri-Elf gewann auf schwierigem, weil unebenem Platz zunehmend an Sicherheit. Flanken von Sauer und Engin fanden noch keinen Abnehmer, eine weitere Hereingabe von der rechten Seite leitete dann aber die MSV-Führung ein. Stoppelkamp brachte den Ball mit dem linken Fuß und Schnitt zum Tor nach innen, Vermeij kam im Rücken Mockenhaupts heran und setzte das Leder volley ins Netz (19.).

Duisburg blieb auch in der Folge dran, bot dem SVWW dann aber doch eine Lücke: Als Korte den Ball auf den durchstartenden Niemeyer in den Strafraum chippte, war Engin zu spät dran, für Wiesbadens Linksverteidiger wurde der Winkel aber zu spitz, Keeper Weinkauf blockte den Schuss (29.).

3. Liga, 15. Spieltag

Das blieb allerdings die einzige Großchance der Wiesbadener vor der Pause. Sicker - stark bedrängt von Ajani - sowie Stoppelkamp hatten die Hausherren auf der anderen Seite noch gefährliche Abschlüsse (32., 41.).

MSV-Wunschstart in die zweite Hälfte

Und nach Wiederbeginn lief es für die Hausherren nach Wunsch: Engin scheiterte mit einem Flachschuss zwar noch an Boss (46.), die folgende Stoppelkamp-Ecke köpfte Vermeij zum 2:0 ein (47.) - trotz energischer Proteste der Wiesbadener aufgrund eines Haltens von Jansen zählte der Treffer.

Die Gäste waren nun gefordert und bauten in der Folge auch den zuvor vermissten Druck auf. Früh wurden die Duisburger gestört, die sich daraus ergebenden Halbchancen wurden aber nicht verwertet.

Und so entscheiden die Duisburger das Spiel auf der anderen Seite. Über Engin fuhr der MSV einen Konter, der sehr emsige Offensivspieler legte kurz vor dem Tor quer und Vermeij markierte ohne Probleme seinen dritten Treffer (74.).

Guthörl sorgt für den Endstand - Kamavuaka wird fehlen

Das Spiel war damit entschieden und Duisburg legte durch Engin schnell das 4:0 nach (77.), Stoppelkamp leistete zum dritten Mal an diesem Nachmittag die Vorarbeit. Guthörls Treffer (84.) sorgte schließlich für den 4:1-Endstand, der für Duisburg bei drei Gelben Karten in der Nachspielzeit noch einen leicht faden Beigeschmack bekam.

Denn wenn es schon in wenigen Tagen in einer englischen Woche weitergeht, werden die Zebras am Mittwoch (19 Uhr) bei Bayern München II auf Kamavuaka (5. Gelbe Karte) verzichten müssen. Der SV Wehen Wiesbaden trifft bereits am Dienstag (19 Uhr) auf den VfB Lübeck.