13:40 - 9. Spielminute

Tor 0:1
Michel
Linksschuss
Vorbereitung Yalcin
Paderborn

13:50 - 20. Spielminute

Gelbe Karte (Düsseldorf)
Ao Tanaka
Düsseldorf

14:00 - 29. Spielminute

Gelbe Karte (Paderborn)
van der Werff
Paderborn

14:05 - 34. Spielminute

Tor 1:1
Hennings
Kopfball
Vorbereitung Narey
Düsseldorf

14:45 - 58. Spielminute

Tor 2:1
Hennings
Foulelfmeter,
Linksschuss
Vorbereitung Narey
Düsseldorf

14:47 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Appelkamp
für Ao Tanaka
Düsseldorf

14:47 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Bozenik
für Piotrowski
Düsseldorf

14:48 - 61. Spielminute

Tor 2:2
Michel
Linksschuss
Vorbereitung Platte
Paderborn

14:54 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Paderborn)
Dörfler
für van der Werff
Paderborn

14:54 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Paderborn)
Marcel Mehlem
für Thalhammer
Paderborn

14:58 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Shipnoski
für Peterson
Düsseldorf

15:03 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Paderborn)
Carls
für Justvan
Paderborn

15:03 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Paderborn)
Srbeny
für Stiepermann
Paderborn

15:10 - 83. Spielminute

Tor 2:3
Platte
Kopfball
Vorbereitung Michel
Paderborn

15:13 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Düsseldorf)
Klarer
Düsseldorf

15:13 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Nedelcu
für Klaus
Düsseldorf

15:14 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Lobinger
für Sobottka
Düsseldorf

15:14 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Paderborn)
Pröger
für Platte
Paderborn

15:22 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (Düsseldorf)
Hennings
Düsseldorf

15:20 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Paderborn)
Fröhling
Paderborn

F95

SCP

2. Bundesliga

3:2 nach 1:2: Platte setzt den Schlusspunkt in spektakulärem Spiel

Paderborn siegt knapp in Düsseldorf - Michel überragt

3:2 nach 1:2: Platte setzt den Schlusspunkt in spektakulärem Spiel

Prägte die Partie in Düsseldorf: Paderborns Sven Michel. 

Prägte die Partie in Düsseldorf: Paderborns Sven Michel.  imago images

Düsseldorfs Trainer Christian Preußer nahm nach dem 2:1 in Ingolstadt zwei Wechsel vor: Statt Kastenmeier (Rot-Sperre) stand Wolf im Tor. Zudem begann Piotrowski statt Appelkamp (Bank) im offensiven Mittelfeld.

Paderborns Coach Lukas Kwasniok stellte im Vergleich zum 1:2 gegen Kiel einmal um. Für Collins (Gelb-Rot-Sperre) rückte Justvan nach links hinten. Neu ins Team kam im Mittelfeld Stiepermann. 

Hennings kontert Michel

9. Spieltag

Spieler des Spiels
SC Paderborn 07

Sven Michel Sturm

1
Spielnote

Ein munteres und attraktives Spiel, in dem die Paderborner zielstrebiger waren. Fortuna machte zu viele Fehler und verlor entscheidende Zweikämpfe.

2,5
Tore und Karten

0:1 Michel (9', Linksschuss, Yalcin)

1:1 Hennings (34', Kopfball, Narey)

2:1 Hennings (58', Foulelfmeter, Linksschuss, Narey)

2:2 Michel (61', Linksschuss, Platte)

2:3 Platte (83', Kopfball, Michel)

Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf

Wolf3,5 - Narey2, Klarer5 , Hoffmann4, Hartherz4 - Sobottka4 , Ao Tanaka4,5 , Klaus5 , Piotrowski4 , Peterson3 - Hennings2

SC Paderborn 07
Paderborn

Huth3 - Yalcin3, Hünemeier3, van der Werff4,5 - Ma. Schuster3,5, Justvan2,5 , Schallenberg3, Thalhammer3,5 , Stiepermann4 - Platte2,5 , Michel1

Schiedsrichter-Team
Sven Jablonski

Sven Jablonski Bremen

1,5
Spielinfo

Stadion

Merkur Spiel-Arena

Zuschauer

19.727

Nur die ersten paar Minuten der Partie gestalteten sich eher ruhig. Im Anschluss entwickelte sich ein rasantes Spiel, in dem sich beide Teams nicht mit Mittelfeldgeplänkel aufhielten, sondern jeweils schnell Abschlüsse suchten. Den Anfang machte Piotrowski für die Fortuna (5.) - doch in Führung ging wenig später Paderborn: Michel wurde von Yalcin aus der eigenen Hälfte aus gleicher Höhe steilgeschickt und überwand Wolf im Eins-gegen-eins (9.).  

Düsseldorf reagierte mit wütenden Angriffen und probierte es immer wieder auch aus der Distanz, wobei Huth ein paar Mal Probleme offenbarte - so bei Klaus' Versuch, nach dem Hennings den Nachschuss daneben setzte (13.).  Peterson scheiterte nach gelungenem Doppelpass knapp (22.). Doch auch Paderborn blieb gefährlich: Michel verzog aus spitzem Winkel nur knapp (27.), Platte platzierte einen Kopfball aus bester Position genau auf Wolf (31.). 

Statt 0:2 stand es wenig später 1:1, weil sich Hennings nach Narey-Flanke zwischen zwei Paderbornern löste und gegen den auf der Linie stehen gebliebenen Huth einköpfte (34.). So ging es nach einer rasanten ersten Hälfte durchaus leistungsgerecht mit einem Remis in die Halbzeit. 

Platte setzt den Schlusspunkt

Auch nach der Pause ließen beide Teams keineswegs nach, sodass das Spiel weiter munter rauf und runter von Strafraum zu Strafraum pendelte. Nachdem der von der Fortuna-Abwehr nicht in den Griff zu bekommende Michel früh am Außennetz gescheitert war (48.), war es diesmal aber die Fortuna, die vorlegte. Narey wurde im Strafraum von van der Werff zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Hennings souverän (59.). Doch die Düsseldorfer Freude währte nicht lange, denn Michel traf - nach Vorarbeit von Stiepermann und Platte - durch die Beine von Wolf zum 2:2 (61.). 

Der erneute Ausgleich hinderte beide Mannschaften indes nicht daran, vom Gas zu gehen. Stattdessen ging es auf beiden Seiten munter weiter mit Großchancen. Joker Appelkamp traf die Unterkante der Querlatte für F95 (63.), auf der Gegenseite verzogen Stiepermann und Srbeny jeweils aus exzellenten Positionen knapp (66., 79.). Platte zwang Wolf zu einer Parade (74.). In allen drei Fällen hatte jeweils Michel vorbereitet. Aufgrund des Plus an guten Chancen für die Ostwestfalen fiel letztlich auch der Siegtreffer in der 83. Minute nicht unverdient - natürlich nach einer wunderbaren Flanke von Michel, die Platte im Zentrum gekonnt zum 3:2 verwertete. Der Schlusspunkt einer spektakulären Partie.  

Düsseldorf tritt nach der Länderspielpause am Samstag (20.30 Uhr) beim HSV an, Paderborn erwartet schon am Freitag (18.30 Uhr) Regensburg im Topspiel. 

Das sind die Trainer der Zweitligisten