Bundesliga

Schulterprobleme: Droht Dortmunds Bynoe-Gittens längere Pause

Angreifer hat Probleme mit der Schulter

Droht Dortmunds Bynoe-Gittens erneut eine längere Pause?

Jamie Bynoe Gittens hat Probleme mit der Schulter - erneut.

Jamie Bynoe Gittens hat Probleme mit der Schulter - erneut. IMAGO/Laci Perenyi

Als Grund für das Fehlen Bynoe-Gittens' gegen die Geißböcke (6:1) wurden Schulterprobleme angegeben. Ein heikles Thema bei dem Youngster, war er doch erst im vergangenen Herbst genau wegen einer Schulterproblematik lange ausgefallen: In der Partie am 5. Spieltag gegen die TSG Hoffenheim (1:0) kugelte er sich das rechte Schultereckgelenk aus und musste anschließend monatelang pausieren.

Dieses Mal zwickt die linke Schulter

Nun also sorgten erneut Schulterprobleme für einen Ausfall des Angreifers. Allerdings ist dieses Mal die linke Schulter betroffen. An diesem Gelenk verspürt Bynoe-Gittens bereits seit diesem Januar immer wieder Schmerzen. In der nun anstehenden Länderspielpause sollen weitergehende Untersuchungen stattfinden, um die genauen Ursachen der Probleme zu lokalisieren. Erst im Anschluss daran kann Auskunft darüber gegeben werden, wie lange der 18-Jährige ausfallen wird. Es droht im schlimmsten Fall erneut eine längere Pause.

Ein erneuter Ausfall von Bynoe-Gittens würde zur Unzeit kommen. Denn Nationalspieler Youssoufa Moukoko fällt wegen eines Syndesmoserisses noch bis in den April hinein aus. Zudem plagen sich im Offensivbereich Julian Brandt und Nationalstürmer Karim Adeyemi mit Muskelfaserrissen herum. Zumindest dieses Duo dürfte aber zum Bundesligaschlager am 1. April (18.30 Uhr) bei Bayern München wieder zur Verfügung stehen.

jer

Durchbruch im Blick: Die vielversprechendsten Talente der 18 Bundesligisten