3. Liga

Drittliga-Auftakt in Kaiserslautern vor Zuschauern

FCK erhält grünes Licht für Heimspiele mit Fans

Drittliga-Auftakt in Kaiserslautern vor Zuschauern

Betzenberg

Vorbei mit der Leere: Gegen Dresden dürfen erstmals wieder Fans ins Fritz-Walter-Stadion. imago images

Wie der 1. FC Kaiserslautern am Dienstag vermeldete, habe die Ordnungsbehörde der Stadt dem Verein mitgeteilt, dass beim Heimspiel gegen Dresden am Freitag (17.45 Uhr, LIVE! bei kicker) maximal 4.985 Zuschauer im Fritz-Walter-Stadion zugegen sein dürfen. Gästefans sind auch hier nicht zugelassen.

Die Zahl werde in regelmäßigen Abständen gemäß der aktuellen Pandemielage und vor dem Hintergrund der aktuellen rechtlichen Vorgaben geprüft und gegebenenfalls neu bewertet, hieß es. Hierzu werde der Verein den bisherigen engen Austausch mit den lokalen Behörden fortführen.

Man freue sich sehr über die positive Rückmeldung, erklärte Jörg Wassmann, FCK-Bereichsleiter Stadionbetrieb, Spielbetrieb & Sicherheit: "An dieser Stelle möchten wir uns nochmal für die konstruktive und positive Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Kaiserslautern und dem zuständigen Gesundheitsamt bedanken. Wir haben selbstverständlich Verständnis dafür, dass die Genehmigung für die sukzessive Zulassung von Zuschauern immer unter Berücksichtigung der rechtlichen Vorgaben erfolgen muss. Dies ist nun mit Inkrafttreten der 11. Corona-Bekämpfungsverordnung (am 16. September, d.Red.) möglich."

ski

Die Trainer in der 3. Liga