Int. Fußball

Drei Coronafälle: Ligastart in Slowenien verschoben

Saisonstart vorerst am 22. August geplant

Drei Coronafälle: Ligastart in Slowenien verschoben

Olimpija Ljubljana

Drei Coronafälle bei Ljubljana: Saisonstart verschoben. imago images

Im Zuge des geplanten Saisonstarts diesen Mittwoch waren am Montag insgesamt 450 Spieler und Offizielle auf das Coronavirus getestet worden. Dabei gab es drei positive Ergebnisse beim Olimpija Ljubljana. "Wir sind uns der Ernsthaftigkeit der Lage bewusst. Wir stellen die Gesundheit und Sicherheit der Spieler und anderer an die erste Stelle", teilte der slowenische Verband mit.

Die Vorsaison in der slowenischen Liga ging erst vor weniger als einem Monat am 22. Juli zu Ende. In einem knappen Meisterrennen setzte sich dabei NK Celje gegen den 15-maligen Meister NK Maribor und Olimpija Ljubljana durch. Das Team aus der Hauptstadt wurde mit zwei Zählern weniger Dritter. In Italiens Nachbarland Slowenien sind bislang 2272 Coronafälle registriert worden, dabei gab es 129 Todesfälle.

kon