Eishockey

Leon Draisaitl: Stanley Cup? "Früher oder später wird es klappen"

Der 24-jährige Deutsche wird mit Auszeichnungen überhäuft

Draisaitl: Stanley Cup? "Früher oder später wird es klappen"

Leon Draisaitl wurde mit der Hart Trophy als MVP sowie dem Ted Lindsay Award ausgezeichnet.

Leon Draisaitl wurde mit der Hart Trophy als MVP sowie dem Ted Lindsay Award ausgezeichnet. imago images

Nach der Art-Ross-Trophy als Topscorer der Hauptrunde 2019/20 sicherte sich Leon Draisaitl nun auch noch gleich zwei weitere hochkarätige individuelle Auszeichnungen: Die Hart Trophy als MVP der Hauptrunde seitens der NHL sowie den Ted Lindsay Award als bester Spieler der Hauptrunde, vergeben durch die Spielergewerkschaft NHLPA. In einer von der NHL organisierten Video-Konferenz äußerte sich Draisaitl am Dienstag gegenüber deutschen Medien.

"Es war natürlich in diesem Jahr, dadurch was in der Welt gerade alles so passiert ist, ein bisschen anders. Ich habe es dadurch tatsächlich auch über Zoom erfahren durch Wayne (Gretzky; d. Red.) und die Award-Show. Ich habe mich natürlich sehr gefreut. Ich muss vielen Menschen danken, dafür, dass ich mein Ding durchziehen konnte", erklärte der 24-Jährige die besonderen Umstände der Vergabe der Auszeichnungen im Jahre 2020. Draisaitl hofft, die ansonsten prunkvollen Feierlichkeiten der alljährlich in Las Vegas stattfinden Award Show irgendwann nachholen zu können: "Natürlich gehört die Nacht in Vegas eigentlich dazu, aber ich werde schon noch die Zeit finden, das mit Freunden und Familien zu zelebrieren."

Lindsay Award für Draisaitl am wichtigsten

Auch wenn der offizielle MVP-Titel der Liga, die Hart Trophy, gemeinhin - neben der Conn Smythe Trophy für den Play-off-MVP - als eine der größten individuellen Auszeichnungen in der NHL gilt, misst auch Draisaitl, wie bereits viele seiner Vorgänger, dem Gewinn des Lindsay Awards (früher Lester Pearson Award) noch einen Tick mehr Bedeutung zu: "Man freut sich natürlich über jede Auszeichnung, aber von den Mit- und Gegenspielern gewählt zu werden, ist das schönste und etwas ganz besonderes. Das sind die Jungs gegen die du jeden Tag im Training oder Spiel spielst. Darauf bin ich eigentlich am meisten stolz."

kicker.tv Stimme

MVP Draisaitl: "Darauf bin ich am meisten stolz"

alle Videos in der Übersicht

"Ich spiele Eishockey, um den Stanley Cup zu gewinnen"

Gleichwohl würde der gebürtige Kölner alle Trophäen auch weiterhin für das ganz große Ziel eines jeden Spielers eintauschen. "Ich spiele Eishockey, um den Stanley Cup zu gewinnen und mit der Mannschaft erfolgreich zu sein", sagte Draisaitl erneut - und zeigte sich trotz des wiederholten Verpassens der Play-offs mit den Edmonton Oilers (1:3 gegen Chicago in der Play-off-Quali-Runde) zuversichtlich: "Früher oder später wird es klappen."

Draisaitl wirbt um Unterstützung für DEL

Auch über die derzeitige prekäre Situation der DEL, deren Saisonstart aufgrund des unklaren Zuschauerthemas in den Sternen steht, äußerte sich Draisaitl: "Ich finde es sehr, sehr schade, dass das Eishockey wieder ein bisschen in den Hintergrund gestellt wird, auch weil man finanziell nicht die Möglichkeit hat, das zu kompensieren. Da Unterstützung zu bekommen, haben sie sich verdient. Auch wenn natürlich, das ist ja klar, die Gesundheit aller im Vordergrund stehen muss: Wenn man in den Hallen ein entsprechendes Hygienekonzept hat und das klappt, wäre es sehr schade, wenn man es nicht auch macht."

Joachim Meyer

Topscorer: Leon Draisaitl gewinnt die Art Ross Trophy