3. Liga

Lob für Duisburgs Torwart Weinkauf: "Gleich zwei Elfmeter gehalten"

MSV-Schlussmann hat sportliche Krise längst überwunden

Dotchevs Lob für Weinkauf: "Leo hat gleich zwei Elfmeter gehalten"

Duisburger Held in der Schlussminute: Leo Weinkauf pariert Rafael Garcias Elfmeter und den Nachschuss von Dominik Martinovic (li.).

Duisburger Held in der Schlussminute: Leo Weinkauf pariert Rafael Garcias Elfmeter und den Nachschuss von Dominik Martinovic (li.). imago images

Fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone hat der MSV Duisburg mittlerweile, nachdem er lange Zeit im Keller der Drittliga-Tabelle rangierte. Doch die Meidericher haben unter ihrem neuen Trainer Pavel Dotchev eifrig gepunktet. Und auch Leo Weinkauf hat seinen Anteil an Formanstieg zur rechten Zeit.

Der 24-jährige Schlussmann der Zebras parierte in der 90. Minute des Heimspiels gegen Waldhof Mannheim (1:1) einen Foulelfmeter von Rafael Garcia und war auch beim anschließenden Nachschuss von Dominik Martinovic mit der rechten Hand rettend zur Stelle. "Leo hat gleich zwei Elfmeter gehalten", lobte Dotchev schmunzelnd, um hinzuzufügen, dass eine Niederlage nach der geschlossenen Mannschaftsleistung seiner Schützlinge auch "brutal" und nur schwer zu akzeptieren gewesen wäre.

Lob geht an Beuckert weiter

Das Lob reichte Weinkauf gleich an seinen Torwarttrainer Sven Beuckert weiter. Der 47-Jährige hatte Weinkauf darauf vorbereitet, dass Garcia ein möglicher Mannheimer Elfmeterschütze sein könnte. So entschied sich der 24-Jährige für die richtige Ecke. Weinkauf, der von einem "gefühlten Sieg" sprach, lachte: "Da hat das 20-Sekunden-Gespräch dazu beigetragen, dass ich den gehalten habe."

Die starken Szenen des Torhüters reihen sich ein in andere gute Leistungen Weinkaufs in dieser so kniffligen Saison. Der 24-Jährige hat sein sportliches Tief aus der Vorsaison, als er im Aufstiegsrennen zweimal kapital patzte, längst überwunden und ist gestärkt aus der schwierigen Karriere-Phase herausgekommen. Dadurch empfiehlt sich die Leihgabe von Hannover 96 natürlich für höhere Aufgaben. Es gilt als unwahrscheinlich, dass die Duisburger den Schlussmann im Sommer weiter an sich binden können.

aho/dr

Rekordmann Dotchev: Die Drittliga-Trainer mit den meisten Spielen