3. Liga

Dotchev trotz Pleite gegen Türkgücü: "Ein Schritt vorwärts"

MSV Duisburg kassiert gegen Türkgücü die nächste Niederlage

Dotchev trotz 0:1: "Ein Schritt vorwärts, was die Leistung angeht"

Bezeichnete die Leistung seiner Elf gegen Türkgücü als einen Schritt vorwärts: Pavel Dotchev.

Bezeichnete die Leistung seiner Elf gegen Türkgücü als einen Schritt vorwärts: Pavel Dotchev. imago images/Fotostand

Am Montagabend gastierte der MSV Duisburg bei Türkgücü München und brachte wieder nichts Zählbares zustande. Beide Teams starteten mit neun Zählern aus der bisherigen Spielzeit in die Partie - ebenso begegneten sich die Klubs spielerisch auf Augenhöhe. Lange sah es nach einem Remis aus, kurz vor Schluss erzielte Türkgücü-Torjäger Albion Vrenezi jedoch das 0:1 (81.), und der MSV kassierte die fünfte Pleite in acht Spielen.

Dotchev: "Besonders schmerzhaft"

Die Gäste vergaben mehrere Chancen. Das mache die Niederlage für Pavel Dotchev "besonders schmerzhaft", wie der Trainer im MagentaSport-Interview zugab. Er ging noch genauer auf die Gründe seines Frusts ein: "Dass wir die bessere Spielanlage und die besseren Chancen hatten. Der Fehler, den wir heute gemacht haben, war, dass wir unsere Chancen einfach nicht realisiert haben. Und irgendwann, acht Minuten vor Schluss, eine Kontersituation, gut herausgespielt von Türkgücü, dann verlieren wir das Spiel." 

Trainersteckbrief Dotchev
Dotchev

Dotchev Pavel

Die Mannschaft ist noch nicht da, wo wir sie haben wollen.

Pavel Dotchev

Seine Elf stehe nun "mit leeren Händen da", was "ein bisschen bitter" sei. Die Mannschaft sei "noch nicht da, wo wir sie haben wollen". Dennoch sah der Coach Fortschritte im Spiel: "Das war für mich heute - ich weiß, viele Leute werden mir das jetzt nicht glauben - ein Schritt vorwärts, was die Leistung angeht."

Ob der Weg in die richtige Richtung weitergeht, wird sich im weiteren Saisonverlauf zeigen. Die nächste Möglichkeit zu punkten folgt am Samstag: Der MSV Duisburg empfängt Eintracht Braunschweig (LIVE! ab 14 Uhr bei kicker). Derzeit befinden sich die Zebras auf dem 14. Tabellenplatz, der BTSV hat drei Zähler mehr auf dem Konto und ist Siebter.

kon

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Türkgücü-Torjäger Vrenezi bringt den MSV spät um Zählbares

alle Videos in der Übersicht