Bundesliga

Borussia Dortmunds Freude ohne Reus - und auf Reus

BVB beendet die Durststrecke

Dortmunds Freude ohne Reus - und auf Reus

Auf dem Weg zum Dreier: BVB-Jubel um Vertretungs-Kapitän Mario Götze.

Auf dem Weg zum Dreier: BVB-Jubel um Vertretungs-Kapitän Mario Götze. imago

"Ein enorm wichtiger Sieg", fasste Sebastian Kehl, Dortmunds Leiter der Lizenzspielerabteilung, am Sonntagabend via Twitter zusammen: "Die Emotionen und vor allem die Erleichterung war groß im und um das Team, gerade nach den letzten Ergebnissen!"

Klare Worte, die das Aufatmen nach dem ersten Sieg seit fünf Pflichtspielen unterstreichen. Und auch neben dem reinen Ergebnis machten die BVB-Verantwortlichen Fortschritte aus, auch wenn die Probleme mit dem Bayer-Pressing nicht unerwähnt blieben. "Wir haben es hinten raus etwas ruhiger und besser verteidigt als zum Beispiel gegen Hoffenheim", meinte beispielsweise Michael Zorc mit Blick auf das 3:3, als der BVB eine 3:0-Führung verspielt hatte - gegen Leverkusen brachten die Schwarz-Gelben nun in der Schlussviertelstunde die 3:2-Führung über die Zeit.

Es war wichtig, dass die Mannschaft gesehen hat, dass es auch ohne ihn geht.

Michael Zorc zum Erfolgserlebnis ohne Marco Reus

Ein wichtiger Erfolg, der den Dortmundern den Drei-Punkte-Vorsprung vor dem FC Bayern erhält. Und der für das Selbstbewusstsein der Mannschaft darüber hinaus eine große Bedeutung hat. "Siege kannst du nicht ersetzen. Deshalb hat das heute sehr gutgetan", sagte Zorc, der auch den nach einem Muskelfaserriss fehlenden Kapitän Reus im Blick hatte: "Wir wissen alle um den Wert von Marco für unser Team. Aber es war wichtig, dass die Mannschaft gesehen hat, dass es auch ohne ihn geht."

Um vier Zähler war der Vorsprung des BVB auf die Münchner bereits geschrumpft, seit Reus nicht mehr mitspielen kann . Ein weiteres Näherrücken des Rekordmeisters wendete das Team ab. Ohne Reus gewonnen zu haben, sei "gut für alle", empfand auch Axel Witsel, der aber gleich nachschob: "Ich hoffe, wir werden ihn nächste Woche zurückhaben. Er ist vorne sehr, sehr wichtig."

Wir gehen davon aus, dass er nächste Woche wieder dabei ist und uns helfen kann.

Michael Zorc über Marco Reus

Und Witsels Wunsch könnte sich erfüllen, auch wenn Trainer Lucien Favre sich noch nicht festlegen wollte, ob Reus schon am Freitag beim Auswärtsspiel in Augsburg (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker) wieder einsatzfähig sein wird. "Wichtig ist, dass Marco weiter seine Vorbereitung macht", erklärte der Coach, der Wert darauf legt, dass Reus dauerhaft zurückkehrt und die Gefahr eines Rückschlags möglichst gering gehalten wird.

"Er hatte jetzt innerhalb der Reha-Phase noch einen leichten Infekt, aber wir gehen davon aus, dass er nächste Woche wieder dabei ist und uns helfen kann", klang Zorc beim TV-Sender "Sky" deutlich optimistischer.

bru

Bilder zur Partie Borussia Dortmund - Bayer 04 Leverkusen