Bundesliga

Leonardo Balerdi wechselt von Borussia Dortmund zu Olympique Marseille

BVB erhält rund elf Millionen Euro Ablöse

Dortmunds Balerdi wechselt fest nach Marseille

Er bleibt dauerhaft in Südfrankreich: Leonardo Balerdi.

Er bleibt dauerhaft in Südfrankreich: Leonardo Balerdi. imago images

Für die Schwarz-Gelben bestritt der Argentinier nach seinem Wechsel im Januar 2019 nur sieben Bundesliga-Partien, eine in der Champions League und zwölf für die U 23 in der Regionalliga West. Als einziger benoteter Einsatz bleibt in Balerdis Deutschland-Bilanz das deutliche 0:4 gegen die TSG Hoffenheim am letzten Spieltag der Spielzeit 2019/20 stehen, in der sportlich bedeutungslosen Partie hatte er die kicker-Note 6 erhalten.

In Frankreich lief es für den inzwischen 22-Jährigen allerdings deutlich besser. In der abgelaufenen Spielzeit kam er unter seinem landsmännischem Trainer Jorge Sampaoli auf 21 Partien in der Ligue 1 und erzielte sogar zwei Treffer. Nach kicker-Informationen überweist OM rund elf Millionen Euro zuzüglich möglicher Boni für den Abwehrspieler.

Spielersteckbrief Balerdi
Balerdi

Balerdi Leonardo

Unterm Strich hat der BVB inklusive der Leihgebühr damit sogar noch einen kleinen Gewinn gemacht.

Patrick Kleinmann

Diese Bundesliga-Sommerneuzugänge stehen bislang fest