Regionalliga

Dortmund mit vielen Youngstern – und Schmelzer

Anreise im Trainingslager

Dortmund mit vielen Youngstern – und Schmelzer

In der Schweiz dabei: Marcel Schmelzer.

In der Schweiz dabei: Marcel Schmelzer. Getty Images

Schmelzer wird ebenso wie die noch nicht fitten Dan-Axel Zagadou und Soumaila Coulibaly sein Rehaprogramm weiterführen. Mit den drei Rekonvaleszenten reisen insgesamt 26 Spieler nach Bad Ragaz, darunter einige eher unbekannte Namen. So stehen aus der Drittliga-Reserve die Innenverteidiger Lennard Maloney, Antonios Papadopoulos und Albin Thaqi mit im Kader, obwohl die zweite Mannschaft am Samstag ihr erstes Saisonspiel beim FSV Zwickau bestreitet.

Grund dafür sind die anhaltenden Personalprobleme in der Innenverteidigung: Zagadou und Coulibaly benötigen noch Zeit, Mats Hummels, der zudem Knieprobleme hat, und Manuel Akanji sind noch im EM-Urlaub und die Verletzung von Youngster Nnamdi Collins beim Cup der Traditionen in Duisburg ist doch so schwerwiegend, dass er nicht mit in die Schweiz reisen konnte.

Ebenfalls auf dem Rasen stehen neben Rückkehrer Youssoufa Moukoko und Neuzugang Abdoulaye Kamara die A-Jugendlichen Jamie Bynoe-Gittens, Colin Kleine-Bekel, Dennis Lütke-Frie, Noah Mrosek und Tom Rothe sowie Göktan Gürpüz, der bereits seit Saisonstart mit den Profis trainiert und auch beim ersten Testspiel in Gießen eingesetzt wurde. Gut möglich, dass alle auch in den beiden Tests am Samstag gegen Athletic Bilbao (16 Uhr) und am 30. Juli gegen den FC Bologna (17 Uhr) Einsatzminuten bekommen werden.

Patrick Kleinmann

Die Bundesliga-Trikots für die Saison 2021/22