3. Liga
3. Liga Analyse
14:32 - 30. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Ernst
Saarbrücken

14:38 - 38. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund II)
Papadopoulos
Dortmund II

15:13 - 53. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Erdmann
Saarbrücken

15:12 - 53. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund II)
Tachie
Dortmund II

15:21 - 61. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Galle
Saarbrücken

15:22 - 62. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund II)
Pasalic
Dortmund II

15:24 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Scheu
für Jänicke
Saarbrücken

15:25 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Groiß
für Gnaase
Saarbrücken

15:29 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund II)
Taz
für Tachie
Dortmund II

15:29 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund II)
Pohlmann
für Pasalic
Dortmund II

15:34 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Steinkötter
für Günther-Schmidt
Saarbrücken

15:46 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Deville
für Grimaldi
Saarbrücken

15:46 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Krätschmer
für Gouras
Saarbrücken

15:44 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund II)
Taz
Dortmund II

BVB

SBR

3. Liga

Keine Tore in Dortmund: BVB II findet gegen Saarbrücken keine Lösungen

Offensivaktionen blieben Mangelware

Keine Tore in Dortmund: BVB II findet gegen Saarbrücken keine Lösungen

Viel Kampf, kein Tore: Der BVB und Saarbrücken trennen sich nach durchwachsenen 93 Minuten remis. 

Viel Kampf, kein Tore: Der BVB und Saarbrücken trennen sich nach durchwachsenen 93 Minuten remis.  imago images/Eibner

Dortmunds Trainer Enrico Maaßen stellte sein Team nach dem 5:2 gegen SC Freiburg II gleich viermal um. Boremann, Taz, Pohlmann und Finnsson räumten den Platz für Pfanne, Knauff, Tigges und Papadopoulos. Letztere feierten ihre Premiere in dieser Drittliga-Saison. Zuvor wurden sie allerdings bereits in der Bundesliga und im DFB-Pokal eingesetzt. 

Der Coach des 1. FC Saarbrücken, Uwe Koschinat, setzte auf die gleiche Anfangself wie beim 2:0 gegen Duisburg.

Spieler des Spiels
Borussia Dortmund II

Ansgar Knauff Sturm

2,5
Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Borussia Dortmund II
Dortmund II

Unbehaun3 - Papadopoulos4 , Dams4, Maloney4 - Raschl3, Pfanne3, Pasalic4,5 , Pherai4,5, Knauff2,5 - Tachie4 , St. Tigges4

1. FC Saarbrücken
Saarbrücken

Batz4 - Ernst4 , Zeitz4, Erdmann4 , Galle3 - Kerber3, Gnaase4 , Jänicke3 , Günther-Schmidt4 , Gouras4 - Grimaldi3,5

Schiedsrichter-Team
Dr. Martin Thomsen

Dr. Martin Thomsen Kleve

4
Spielinfo

Stadion

Rote Erde

Zuschauer

1.079

"Never Change a winning Team", dachte sich also der FCS-Coach, der im Stadion Rote Erde einen forsch beginnenden BVB II sah. Gleich in der zweiten Minute traf Tigges den Pfosten. Zusammen mit Knauff kam die Offensive der Gäste viel über ihre Schnelligkeit, konnte aber keine Aktion konsequent zu Ende spielen. Mitte der ersten Hälfte war es wieder Tigges, der im Sechzehner mit viel Platz ungenau abschloss und die Führung vergab (22.).

Gouras vergibt einzige FCS-Chance

Der 1. FC Saarbrücken war bemüht, die Aktionen des "kleinen" BVB zu unterbinden, nach vorne hatten die Saarländer aber wenig Ideen. Einzig ein Steckpass von Jänicke erreichte Gouras, der alleine vor Unbehaun im BVB-Keeper seinen Meister fand (40.). Bis zum Pausenpfiff kreierten beide Mannschaften keine echten Chancen mehr.

Der zweite Durchgang war geprägt von vielen Zweikämpfen, die der Unparteiische mit vier Verwarnungen innerhalb von neun Minuten ahndete. Bis auf die physische Intensität fuhren aber beide Mannschaften das Offensivspiel runter. Selbst der BVB kam nicht mehr ganz so häufig vor den Kasten der Gäste. 

Knauff verpasst knapp den Lucky Punch

So dauerte es 41 Minuten, bis es überhaupt eine nennenswerte Möglichkeit gab: Knauff zog von links in den Strafraum und schloss satt ab (86.). Der Ball flog nur knapp über den Querbalken des Gäste. Das sollte es aber dann auch gewesen sein und so trennten sich beide Mannschaften 0:0. Der BVB II bleibt damit zumindest ungeschlagen. 

4. Spieltag

Für die zweite Mannschaft des BVB steht am 5. Spieltag das Gastspiel beim VfL Osnabrück an (Mittwoch, 19 Uhr). Saarbrücken empfängt zur gleichen Zeit den FC Magdeburg.