Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

Ex-Schalker Platte schnürt Doppelpack: Dortmund verliert Test

0:3 gegen den Zweitligisten auf dem Trainingsgelände in Brackel

Ex-Schalker Platte schnürt Doppelpack: Dortmund verliert Test gegen Paderborn

Felix Platte (re.) traf doppelt beim 3:0 der Paderborner im Test gegen den BVB.

Felix Platte (re.) traf doppelt beim 3:0 der Paderborner im Test gegen den BVB. picture alliance / RHR-FOTO

Borussia Dortmund hat ohne seine Nationalspieler und ohne die angeschlagen wieder abgereisten Akteure wie Thomas Meunier (Belgien), Thorgan Hazard (Belgien) oder auch Raphael Guerreiro (Portugal) am Donnerstag ein Testspiel gegen den SC Paderborn deutlich verloren. Auch die nicht ganz fitten Erling Haaland, Mats Hummels sowie Youssoufa Moukoko fehlten.

Der BVB, in der Bundesliga derzeit mit einem Punkt hinter dem Spitzenduo Bayern und Bayer Dritter, unterlag dem Tabellendritten der 2. Bundesliga im Stadion auf dem Trainingsgelände in Brackel letztlich klar mit 0:3 (0:0).

Vor allem der eingewechselte Ex-Schalker Platte zeigte sich dabei motiviert und schnürte einen Doppelpack (78./90.). Dazwischen hatte auch Joker Prince Osei Owusu (87.) zum letztlich verdienten Sieg getroffen.

Schulze rettet gegen Brandt

Verdient deswegen, weil die von Lukas Kwasniok trainierten Ostwestfalen bereits in den ersten 45 Minuten einige Möglichkeiten verzeichnet hatten und insgesamt mit einer sauberen Abwehrleistung der BVB-Offensive oft den Schneid abkauften. Von Akteuren wie dem zuletzt wochenlang wegen muskulären Problemen fehlenden Aufbauspieler Can, Flügelspieler Wolf, Offensivgeist Reinier oder auch dem nicht für die DFB-Auswahl nominierten Brandt war zumeist sehr wenig zu sehen. Brandt hätte aber mit der einen großen Möglichkeit in Minute 43 das 1:0 erzielen müssen. Keeper Schulze parierte mit einem starken Beinreflex und verhinderte so den Einschlag.

Tore und Karten

0:1 Platte (78')

0:2 Owusu (87')

0:3 Platte (89')

Borussia Dortmund
Dortmund

Hitz - Passlack , Papadopoulos, Maloney, N. Schulz - Can , Raschl, Pherai , M. Wolf , Brandt - Reinier

SC Paderborn 07
Paderborn

Schulze - Dörfler, Correia , van der Werff , Carls - Schallenberg , Marcel Mehlem , Pröger , Justvan , Cuni - Srbeny

Und im zweiten Durchgang eben, in dem es überhaupt viele Wechsel auf beiden Seiten zu verzeichnen gab, fiel dem auch mit Jugendspielern ergänzten BVB-Team nicht mehr sonderlich viel ein - während defensiv entscheidende Fehler passierten.

mag

Mit Malen, Kobel & Co: Die Vertragslaufzeiten der BVB-Profis