2. Bundesliga

Kiels Janni Serra nach "selbstverschuldeter" Niederlage bedient

Kiel wartet nach Pokal-Sensation in der Liga 2021 weiter auf einen Sieg

Doppelpacker Serra nach Niederlage bedient: "Selbstverschulden, Dummheit"

Zwei Treffer und doch kein Punkt: Kiels Janni Serra zeigte sich nach der 2:3-Niederlage gegen den KSC unzufrieden.

Zwei Treffer und doch kein Punkt: Kiels Janni Serra zeigte sich nach der 2:3-Niederlage gegen den KSC unzufrieden. imago images

"Ich finde, dass wir ein gutes Spiel gemacht haben", schob Kiels Trainer Ole Werner am Mikrofon von "Sky" nach der Partie vorneweg. Danach ließ er seinem Frust doch noch freien Lauf: "Wir haben drei Gegentore bekommen, die viel zu billig sind. Wir haben die Standards viel zu schlecht verteidigt", so Werner.

Serra: "Müssen wir uns selbst ankreiden"

Zwar fiel der erste Gegentreffer durch Heise (6.) noch aus dem Spiel heraus, Gegentreffer zwei (Thiede, 45.) ging dann aber eine Ecke und Gegentreffer drei (Bormuth, 85.) ein Freistoß voraus. So brachten sich die Störche trotz Comebacks nach 0:2-Rückstand noch um den Lohn für ein Spiel, in dem sie die "bessere Mannschaft" waren, wie Doppeltorschütze Janni Serra betonte.

Spielersteckbrief Serra
Serra

Serra Janni

Trainersteckbrief Werner
Werner

Werner Ole

Der Angreifer wird sich spätestens im Sommer, dann ablösefrei, dem aktuellen Bundesligisten Arminia Bielefeld anschließen, zeigte gegen Karlsruhe eine gute Leistung und traf doppelt. Dass es am Ende dennoch nicht für einen Punktgewinn reichte, "müssen wir uns selbst ankreiden", so Serra. "Das ist Selbstverschulden, das ist Dummheit, das ist sehr bitter."

Störche 2021 weiter ohne Dreier

Mit der Niederlage gegen Karlsruhe sind die Störche wieder im Liga-Alltag angekommen, denn da lief es zuletzt nicht sonderlich rund. Sowohl gegen Osnabrück (1:2) als auch gegen St. Pauli (1:1) konnte kein Sieg gelingen, mit der Niederlage gegen den KSC bleibt die KSV in diesem Jahr in der Liga noch ohne Sieg.

Dadurch fielen die Störche an diesem Spieltag aus den Aufstiegsrängen, Düsseldorf ist vorbeigezogen. Am nächsten Spieltag, dem letzten der Vorrunde, starten die Störche in Darmstadt (Sonntag, 13.30 Uhr) einen weiteren Versuch, den ersten Dreier in diesem Jahr einzufahren.

dos

Alle Zweitliga-Wintertransfers 2020/21