Olympia

Doppel Zverev/Struff verpasst das Olympia-Halbfinale

US-Amerikaner im Viertelfinale zu stark

Doppel Zverev/Struff verpasst das Olympia-Halbfinale

Im Viertelfinale unterlag das deutsche Duo am Mittwoch den US-Amerikanern Austin Krajicek und Tennys Sandgren verdient mit 3:6, 6:7 (4:7). Damit ist keine deutsche Paarung mehr im Wettbewerb.

Anders als am Vortag blieben Struff und Zverev nicht ohne eigenen Aufschlagverlust. Die beiden kassierten beim Service von Struff ein Break zum 2:4, es war die Entscheidung im ersten Satz. Ein paar Mal schüttelte Zverev den Kopf, verärgert schmiss er im zweiten Durchgang nach einem verschlagenen Volley seinen Schläger. Der Hamburger und der Sauerländer kämpften sich dann in den Tie-Break, in dem die US-Profis aber die Besseren waren.

Pütz/Krawietz schon im Achtelfinale raus

Das andere deutsche Doppel Tim Pütz und Kevin Krawietz war im Achtelfinale ausgeschieden. Die bisher letzte olympische Medaille eines Herren-Doppels feierten 2004 in Athen Nicolas Kiefer und Rainer Schüttler mit Silber.

Im Einzel geht Medaillen-Mitfavorit Zverev am Donnerstag als Favorit in das Viertelfinale gegen den Franzosen Jeremy Chardy. Vor dem Doppel-Aus hatte der Weltranglisten-Fünfte 6:4, 7:6 (7:5) gegen den Georgier Nikolos Basilashvili gewonnen.

dpa

20, 20, 20! Meiste Grand-Slam-Titel: "Big Three" unter sich