Bundesliga

FC Bayern: Doch keine PKW-Anreise der ungeimpften Spieler?

Klubbosse sprechen mit Kimmich & Co.

Doch keine PKW-Anreise? Wie der FC Bayern mit den ungeimpften Spielern umgeht

Reisen gesondert zum Auswärtsspiel in Augsburg an: die Bayern-Profis Serge Gnabry (li.) und Joshua Kimmich.

Reisen gesondert zum Auswärtsspiel in Augsburg an: die Bayern-Profis Serge Gnabry (li.) und Joshua Kimmich. imago images/Sven Simon

Die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Augsburg (Freitag, 20.30 Uhr, LIVE! bei kicker) verläuft beim FC Bayern etwas anders als sonst - doch womöglich kommt der Bundesliga-Spitzenreiter um eine Grüppchenbildung bei der Anreise doch noch herum.

Während die gesunden und geimpften Spieler die rund 80 Kilometer am Freitag im Mannschaftsbus zurücklegen und ein Tageshotel beziehen, plante der FCB zunächst, die ungeimpften Akteure mit dem PKW zum Spiel zu chauffieren, weil in Bayern in Hotels die 2G-Regelung gilt. Am Mittwochnachmittag verbreitete dann der Hotel- und Gaststättenverband, dass es für Geschäftsreisende eine Ausnahmeregelung geben soll.

An diesem Donnerstag wollen die Bayern-Bosse mit den Ungeimpften reden

Und danach? Für das Champions-League-Spiel in Kiew am kommenden Dienstag (18.45 Uhr, LIVE! bei kicker) gibt es zwar keine Hindernisse dieser Art, für das Bundesliga-Spitzenspiel bei Borussia Dortmund am 4. Dezember allerdings womöglich schon. Falls in Nordrhein-Westfalen dann für Hotels ebenfalls 2G gilt, sieht ein Plan der Bayern-Entscheider die Anmietung einer Ferienwohnung vor Ort vor.

Top-Einkäufer der Liga: Mainz springt um elf Plätze - Frankfurt enttäuscht

An diesem Donnerstag will die Klubführung mit den ungeimpften Profis weitere Gespräche führen. Am Mittwoch war bekannt geworden, dass sich mit dem geimpften und genesenen Josip Stanisic nach Niklas Süle ein weiterer Bayern-Profi mit dem Coronavirus infiziert hat, dazu zwei Staff-Mitglieder.

Zu den ungeimpften Spielern beim Rekordmeister gehören die deutschen Nationalspieler Joshua Kimmich, Serge Gnabry und Jamal Musiala, die nach Süles positivem Test aus dem DFB-Quartier hatten abreisen und sich in Quarantäne begeben müssen. Nach vier Tagen mit täglichem Cybertraining hat das Trio inzwischen das Mannschaftstraining wieder aufgenommen.

2G, 3G, Maske? Das gilt am 12. Spieltag in den Bundesliga-Stadien

Karlheinz Wild/jpe