Regionalliga

Regionalliga West - Kein Elfmeter: Lippstadts Heinz beweist Fairplay

SV 08 holt gegen Fortuna Köln 0:2 auf - Punkt "wie Sieg"

Doch kein Elfmeter: Lippstadts Heinz beweist Fairplay

Hätte einen Elfmeter haben können: SVL-Stürmer Anton Heinz.

Hätte einen Elfmeter haben können: SVL-Stürmer Anton Heinz. imago images

2:2 nach 0:2-Rückstand - und das gegen einen der namhaften und ambitionierten Klubs der West-Staffel. "Das 2:2 gegen Fortuna Köln hat sich wie ein Sieg angefühlt", bilanzierte Dirk Brökelmann, Sportlicher Leiter beim SV Lippstadt, demnach auch nicht ohne Stolz.

Simon Schubert (55.) und Lucas Arenz (75.) sorgten nach Gegentoren durch Julian Günther-Schmidt (7.) und Roman Prokoph (31.) mit ihren Treffern dafür, dass der SVL noch zu einem Remis kam. Es hätte vielleicht sogar mehr sein können, doch die Hausherren bewiesen in der ersten Hälfte Fairplay.

Schiedsrichter befragt SVL-Stürmer Heinz

Beim Spielstand von 0:1 kam ihr Stürmer Anton Heinz im Strafraum zu Fall, Schiedsrichter Robin Delfs (Bottrop) entschied auf Elfmeter. Nach Kölner Protesten wurde der Offensivspieler befragt. "Da auch der Ball gespielt wurde, wollte sich Anton nicht festlegen, ob es ein Foul war oder nicht", verrät Brökelmann. Der Strafstoß wurde zurückgenommen, was Heinz Applaus von den Rheinländern brachte. "Ein großes Lob auch an den Gegner, der beim Elfmeterpfiff gegen die Fortuna die Situation klarstellte, sodass der Schiri die Entscheidung zurücknahm. Das ist Fairplay", schrieb die Fortuna auf ihrem Twitter-Kanal.

Lippstadt kam trotz des Rückstands noch zum siebten Unentschieden der Saison (ein Sieg, vier Niederlagen) und kletterte auf Platz 16. Brökelmann: "Das zeigt, dass wir gegen jede Mannschaft mithalten können." Am Samstag ist mit Preußen Münster das nächste Spitzenteam in Lippstadt zu Gast.

aho/dd

Das sind die Last-Minute-Transfers der Regionalligisten