Tennis

Djokovic und Nadal mühelos - Zverev schlägt Sonego

ATP Masters in Monte Carlo

Djokovic und Nadal mühelos - Zverev schlägt Sonego

Novak Djokovic (li.) und Alexander Zverev

Novak Djokovic (li.) und Alexander Zverev imago images

Einen Tag nach dem Erstrunden-Aus seiner Davis-Cup-Kollegen Jan-Lennard Struff und Dominik Koepfer hat Alexander Zverev beim Masters-Turnier in Monte Carlo das Achtelfinale erreicht. Der an Nummer fünf gesetzte Tennisprofi aus Hamburg gewann am Mittwoch bei der mit gut zwei Millionen Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung gegen den Italiener Lorenzo Sonego mit 6:3, 6:3. Der 23-Jährige hatte in der ersten Runde ein Freilos und trifft im Kampf um den Einzug in das Viertelfinale auf David Goffin aus Belgien.

Zverev hatte Ende März das ATP-Turnier in Acapulco gewonnen, in der Woche darauf war er in Miami bereits in der zweiten Runde gescheitert. Für die Veranstaltung in Marbella Anfang dieses Monats hatte er verletzungsbedingt abgesagt.

Der Weltranglistenerste Novak Djokovic hat bei seinem ersten Auftritt nach seinem neunten Australian-Open-Triumph im Februar gleich ein Zeichen der Stärke gesendet. Der 33-jährige Serbe zog mit einem 6:4, 6:2 gegen den 19 Jahre alten Italiener Jannik Sinner ungefährdet ins Achtelfinale des Masters von Monte Carlo ein.

Djokovic hatte nach seinem Titelgewinn in Melbourne eine fast zweimonatige Pause aufgrund einer Bauchmuskelverletzung eingelegt. Gegen den Weltranglisten-22. Sinner legte er einen souveränen Auftritt hin und trifft nun auf den Briten Daniel Evans oder den Polen Hubert Hurkacz, der zuletzt das Masters in Miami gewann.

bst