Nationalelf

Dixie Dörner im Alter von 70 Jahren verstorben

Trauer um ehemaligen DDR-Nationalspieler

Dixie Dörner im Alter von 70 Jahren verstorben

Hans-Jürgen "Dixie" Dörner

Hans-Jürgen "Dixie" Dörner picture-alliance/ dpa

Der deutsche Fußball trauert um eine Ikone. Hans-Jürgen "Dixie" Dörner verstarb in der Nacht zum Mittwoch nach langer und schwerer Krankheit.

Dörner galt als einer der besten Spieler der DDR, wurde auch "Beckenbauer des Ostens" genannt. Mit der A-Nationalmannschaft bestritt er 100 Länderspiele, bei den Olympischen Spielen 1976 gewann er die Goldmedaille.

Spielersteckbrief Dörner
Dörner

Dörner Hans-Jürgen

Trainersteckbrief Dörner
Dörner

Dörner Hans-Jürgen

Dynamo Dresden - Vereinsdaten
Dynamo Dresden

Gründungsdatum

12.04.1953

Vereinsfarben

Schwarz-Gelb

"Es ist unbegreiflich, schockierend und sehr, sehr traurig. Wir können es noch gar nicht begreifen, dass 'Dixie' Dörner nicht mehr unter uns sein soll. Sein Tod stürzt unsere Sportgemeinschaft in tiefe Trauer", schreibt Dynamo Dresdens Präsident Holger Scholze in einer Pressemitteilung des Vereins. Dörner stand von 1967 bis 1986 bei der SGD unter Vertrag, wurde in dieser Zeit jeweils fünfmal Meister und Pokalsieger. 1977, 1984 und 1985 wurde er DDR-Fußballer des Jahres.

Nach seiner aktiven Karriere war Dörner unter anderem Nachwuchstrainer beim DFB und wurde 1996 der erste Chefcoach aus der ehemaligen DDR, der nach der Wende einen Bundesligisten betreute. Von 1996 bis 1997 trainierte er Werder Bremen. Zuletzt saß Dörner im Aufsichtsrat von Dynamo Dresden.

In der kommenden Woche wäre Dörner 71 Jahre alt geworden.

Ikone, Pionier, Olympiasieger: Das Leben von "Dixie" Dörner in Bildern