Bundesliga

Hertha-Profi Javairo Dilrosun fällt in Bremen aus

Herthas Linksaußen am Oberschenkel verletzt

Dilrosun fällt in Bremen aus

Javairo Dilrosun muss pausieren.

Pause in Bremen: Javairo Dilrosun kann Hertha nicht helfen. imago images

Dilrosun, der bereits am Dienstag nicht am Mannschaftstraining teilgenommen hatte, verpasste wegen seiner Blessur auch die nicht öffentliche Einheit am Mittwoch. Jetzt ist klar, dass der niederländische U-21-Nationalspieler auch am Donnerstag nicht ins Teamtraining zurückkehren wird und für den Liga-Auftakt in Bremen nicht zur Verfügung steht.

Im ersten Pflichtspiel dieser Saison, beim denkwürdigen 4:5-Pokal-K.-o. bei Zweitliga-Rückkehrer Eintracht Braunschweig, hatte Dilrosun am vergangenen Freitag nach 74 Minuten Mathew Leckie abgelöst. Nach Dilrosuns Ausfall muss sich Trainer Bruno Labbadia in Bremen auf dem linken Flügel zwischen Leckie und Maximilian Mittelstädt entscheiden - oder Matheus Cunha nach links ziehen. Der Brasilianer hatte in der Schlussphase der Vorsaison unter Labbadia zumeist diese Rolle gespielt, war aber in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit überwiegend zentral zum Einsatz gekommen.

In Braunschweig hatte Matheus Cunha in Abwesenheit von Krzysztof Piatek (Quarantäne nach Länderspiel mit Polen im Corona-Risikogebiet Bosnien-Herzegowina) den Platz im Sturmzentrum eingenommen. In Bremen kehrt Piatek ins Berliner Aufgebot zurück. Auch der am Dienstag für 15 Millionen Euro vom 1. FC Köln gekommene Neuzugang Jhon Cordoba, der am Mittwoch erstmals mit den neuen Kollegen trainierte, wähnt sich "fit und bereit".

Trio setzt aus - Fragezeichen hinter Cunha

Hinter dem Mitwirken von Matheus Cunha steht allerdings zumindest noch ein kleines Fragezeichen. Er konnte ebenso wie Mittelfeldspieler Arne Maier und Innenverteidiger Karim Rekik in dieser Woche bislang nicht mit der Mannschaft trainieren, alle drei sind angeschlagen. Dem Vernehmen nach besteht allerdings Hoffnung, dass das Trio am Donnerstag in den regulären Trainingsbetrieb zurückkehrt. Dann stünde einem Einsatz in Bremen nichts im Wege.

Das kicker-Sonderheft 2020/21 - Ab sofort im Handel

Stecktabelle, Spielplan-Poster, Interviews - Das Bundesliga-Sonderheft

alle Videos in der Übersicht

Neben Dilrosun fehlt Hertha zum Liga-Start auch Santiago Ascacibar. Der Argentinier trainiert nach seiner Mittelfußverletzung derzeit individuell und hofft darauf, in der kommenden Woche ins Mannschaftstraining einsteigen zu können.

Steffen Rohr

Das sind die Gewinner der Vorbereitung