Int. Fußball

Juventus Turin bangt: Diese Entscheidungen stehen in der Serie A aus

Dramatischer Schlussakkord könnte sich anbahnen

Diese Entscheidungen stehen in der Serie A noch aus

Klare Ziele vor Augen: Juve-Superstar Cristiano Ronaldo (li.) und Roma-Torjäger Edin Dzeko.

Klare Ziele vor Augen: Juve-Superstar Cristiano Ronaldo (li.) und Roma-Torjäger Edin Dzeko. imago images

Wichtiger als die Coppa: Schafft es Juventus in die Champions League?

Die Enttäuschung über das verlorene Finale der Coppa Italia sitzt bei Atalanta Bergamo tief, doch eines haben die Norditaliener den glücklichen Siegern von Juventus voraus - die bereits feststehende Qualifikation für die Champions League. Atalanta hat als Zweiter (78 Punkte, Torverhältnis von +45) zwar "nur" drei Zähler mehr als Juve (5., 75, +36), aber den in der Serie A entscheidenden direkten Vergleich gewonnen (1:1, 1:0).

Juve drückt Atalanta allerdings auch noch die Daumen, weil die Bergamasken am Sonntagabend (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker) den Dritten Milan (76, +31) zu Gast haben und mit einem Sieg nicht nur Rang zwei absichern, sondern auch eine Steilvorlage gen Bologna schicken würden, wo die Alte Dame gleichzeitig gastiert. Ein Wörtchen mitreden im Kampf um die Königsklasse will freilich auch Napoli, der Vierte (76, +45) hat mit Hellas Verona eine machbare Heimaufgabe vor der Brust. Sollten Milan und Napoli beide gewinnen, bliebe Juve definitiv nur die Europa League.

Und so ist es im Fall der Fälle um den direkten Vergleich bestellt: Juventus hat den gegen Milan im Rückspiel tatsächlich noch verloren (3:1, 0:3), Napoli gegen Juve ebenfalls die Nase vorne - durch das Auswärtstor im Rückspiel (1:0, 1:2). Der direkte Vergleich zwischen Neapel und Milan geht an die Rossoneri (3:1, 0:1).

Fängt Sassuolo die Roma noch ab?

Bliebe in Italien eigentlich nur noch eine Frage zu klären: Wer erreicht Platz sieben und damit die Qualifikation für die neu geschaffene Europa Conference League? Aktuell hat die Roma (61, +10) diese Platzierung inne, einziger Verfolger ist der Achte aus Sassuolo (59, +6). Den direkten Vergleich hat der Hauptstadtklub durch die zwei Auswärtstore für sich entschieden (0:0, 2:2). Sassuolo muss also zu Hause zwingend Lazio schlagen und auf eine gleichzeitige Niederlage der Roma bei Spezia Calcio hoffen.

Diese Entscheidungen stehen bereits fest

Meister: Inter Mailand hat Seriensieger Juventus (neunmal in Folge!) abgelöst
Coppa Italia: Juventus Turin (2:1 im Finale gegen Atalanta)
Direkt für die Champions League qualifiziert: Inter Mailand, Atalanta Bergamo
Für die Europa League qualifiziert: Lazio Rom
Absteiger: Benevento Calcio, FC Crotone (für beide direkter Wiederabstieg), Parma Calcio
Aufsteiger: FC Empoli, US Salernitana, dritter Aufsteiger wird aktuell noch ausgespielt

msc