NFL

"Die Zeit ist reif": NFL sucht deutsche Stadt für reguläre Spiele

Wird München auserkoren?

"Die Zeit ist reif": NFL sucht deutsche Stadt für reguläre Spiele

Heimat des FC Bayern - und künftig womöglich Ort für Football aus der NFL? Die Allianz Arena in München.

Heimat des FC Bayern - und künftig womöglich Ort für Football aus der NFL? Die Allianz Arena in München. imago images

"Sports Illustrated" hatte bereits unter Berufung auf ein entsprechendes Memo der NFL im März berichtet, dass angeblich München und Berlin im Gespräch sind, um künftig Spiele der Regular Season auszutragen.

Nun hat auch die Liga selbst diesen Plan öffentlich gemacht. Ziel sei eine "langfristige Kooperation mit einer Partnerstadt, um auf dem großen Football-Hype in Deutschland aufzubauen", heißt es in der Mitteilung. Man wolle "die am besten geeignete Stadt für eine mögliche Expansion der International Series auf das europäische Festland finden".

Seit 2007 hat die NFL bereits 28 Spiele in London ausgetragen, ansonsten nur noch einige Partien in Mexico City. Darüber hinaus ist seit Jahren ein regelrechter Football-Boom in Deutschland entstanden, viele jüngere Generationen frönen dem körperbetonten, hochspannenden Sport aus Übersee.

"Die International Series hat sich zu einem Highlight des Sportjahres in Großbritannien entwickelt, zu dem viele Fans aus Deutschland anreisen", sagt zudem Brett Gosper, NFL Head of UK and Europe - und ergänzt: "Wir freuen uns sehr über die Entwicklung unserer deutschen Fanbasis. Die Zeit ist reif, einen Partner zu finden, der ein Spiel auf NFL-Standard als Teil unserer internationalen Wachstumsstrategie durchführen kann." Es geht nun unter anderem darum, Stadiontauglichkeit und Spiellogistik zu prüfen: "Die Identifizierung eines bevorzugten Austragungsortes ist ein wichtiger Schritt, um NFL-Spiele der Regular Season zu unseren Millionen von deutschen Fans zu bringen."

Ab 2022/23 müssen die 32 NFL-Klubs laut Beschluss mindestens einmal alle acht Jahre international spielen. Derzeit werden bis zu vier Partien auf neutralem Boden pro Saison außerhalb der USA angesetzt. Zwischen 1990 und 1994 fanden fünf Preseason-Spiele in Berlin statt. Interessanter Fun Fact: Bis auf die Green Bay Packers, die in den USA im eigenen Stadion sowie auch auswärts ein regelrechter Zuschauermagnet sind, haben bislang alle anderen 31 Mannschaften bereits mindestens ein offizielles Saisonspiel entweder in London oder Mexiko ausgetragen.

mag/sid

Piratenschiff, Beton, Dächer: Die Stadien der 32 NFL-Teams