2. Bundesliga

"Die Worte waren unglaublich" - HSV-Vorwürfe gegen Schiedsrichter Schröder

Was hat der Referee zu Opoku & Co. gesagt?

"Die Worte waren unglaublich" - HSV-Vorwürfe gegen Schiedsrichter Schröder

Schiedsrichter Robert Schröder sah sich nicht nur wegen seiner Entscheidungen Hamburger Kritik ausgesetzt.

Schiedsrichter Robert Schröder sah sich nicht nur wegen seiner Entscheidungen Hamburger Kritik ausgesetzt. IMAGO/MIS

Jonas Meffert war außer sich. Hamburgs Mittelfeldmann gehört zur Sorte der besonnenen Profis. "So etwas", giftete der Ex-Kieler, "habe ich noch nie erlebt. Der Schiedsrichter war eine absolute Frechheit." Meffert ging es dabei weniger um die Entscheidungen als um die Wortwahl. "Wie er mit uns geredet hat, geht überhaupt nicht. Das ging unter die Gürtellinie."

Was er zu Aaron Opoku gesagt hat, ist respektlos.

Jonas Meffert

Beispiele will er nicht nennen, sagt aber: "Die Worte, die gefallen sind, sind unglaublich. Was er zu Aaron Opoku gesagt hat, ist respektlos." Das HSV-Eigengewächs hatte nach einem sinnfreien wie brutalen Tritt gegen den am Boden liegenden Fabian Holland völlig zu Recht Rot gesehen - und danach von Schröder offenbar noch einige Worte zu hören bekommen. Dieser bestreitet die Vorwürfe, beleidigend geworden zu sein.

Sebastian Schonlau indes bestätigt Mefferts Ausführungen. "Ein, zwei Aussagen sollten so nicht fallen. Auch wenn er unter Druck steht, das geht so nicht." Der Kapitän ordnet wohltuend ein, "dass auch wir Spieler auf dem Feld Dinge sagen, die nicht sein sollten. Deshalb sollten diese Sachen auch auf dem Platz bleiben. Aber der Schiedsrichter wird wissen, welche Sätze gemeint sind."

Schlussphase überschattet korrekte Entscheidungen

Schröder hatte ausgerechnet nach der berechtigten Roten Karte gegen Opoku völlig den Faden verloren, dem HSV nach 68 Minuten einen klaren Elfmeter an Robert Glatzel verweigert, weil das Gespann, entgegen der Anweisung, Situation abzuwarten, viel zu früh und fälschlicherweise auf Abseits entschieden hatte. Glatt Rot gegen Ransford Königsdörffer war regelkonform, aber sehr hart. Im Fokus aber standen anschließend weniger die falschen Pfiffe als vielmehr die angeblich falschen Worte.

Sebastian Wolff

Thumbnail Kicker

Warnbeispiele HSV und Hertha: Sind Investoren eher Gefahr als Chance?

alle Videos in der Übersicht