kicker

Die Top-Elf des 31. Bundesliga-Spieltags!

Football-Stars - Manager

Die Top-Elf des 31. Bundesliga-Spieltags!

Die Top-Elf des 31. Bundesliga-Spieltags!

Die Top-Elf des 31. Bundesliga-Spieltags! kicker

Tor: Pollersbeck (9)

Die Saison von Hamburg spiegelt sich in der Saison von Keeper Pollersbeck wieder. Mal spielt er Fußball, dann ganz lange wieder nicht. Neuer Trainer, er darf wieder spielen, dann wieder nicht. Viel Schatten und wenig Licht stehen bisher in seinem Saisontagebuch. Am Samstag jedoch konnte der Hamburger Schlussmann endlich mal wieder zeigen, dass er eigentlich ein klasse Torwart ist. Mit sehenswerten Paraden und einer sehr guten Vorstellung hielt der 23-jährige seinen HSV im Spiel, sicherte die drei Punkte und kann auf einmal wieder vom Klassenerhalt träumen! Hoffentlich ist der Knoten bei ihm geplatzt.

Abwehr: Bernat (11), Upamecano (12), Kaderabek (10)

In Hannover brauchten die Bayern am Wochenende erst eine Halbzeit, um zwischen DFB-Pokal- und Champions League-Halbfinale wieder im Bundesliga-Alltag anzukommen. Dank eines Weckrufs in der Pause ging es dann los und die Torejagd wurde durch eine herrliche Vorlage von Juan Bernat eingeläutet. Der Spanier spielte auch sonst gut auf und kann sich vielleicht noch leise Hoffnungen auf einen Einsatz gegen Real Madrid machen.

Hoffenheim ballerte Leipzig am Samstag so richtig aus dem Stadion. Beim 2:5 durfte auch Pavel Kadeřábek seinen ersten Bundesligatreffer erzielen. Im Grunde hatte es sich seit Wochen angekündigt, denn der Tscheche befindet sich in überragender Form, fand bisher aber immer nur im gegnerischen Torwart oder dem Aluminium seinen Meister. Diese Woche folgte erneut ein bärenstarker Auftritt und folgerichtig auch das Premierentor. Herzlichen Glückwunsch!

Auch der Leipziger Upamecano schaffte trotz dieser herben Niederlage den Sprung in die Top-Elf. Ein Fehler? Keinesfalls! Seine Ergebniskosmetik zum 2:5 sowie die über 80 Prozent gewonnenen Zweikämpfe nach seiner Einwechslung brachten zumindest für ihn persönlich einen versöhnlichen Abschluss.

Mittelfeld: Reus (14), Sancho (14), Konoplyanka (12), Rudy (12), Bittencourt (12)

Beim MVP des Spieltags reihen sich zwei Dortmunder ganz vorne ein. Neuzugang Sancho muss sich trotz eigenem Treffer und zwei Assist mit Platz zwei begnügen, da Marco Reus mit 13,8 Punkten noch hauchdünn vor seinem Teamkollegen rangiert. Beide lieferten am Wochenende eine brillante Leistung ab und schossen Leverkusen aus dem Stadion. Der deutsche Nationalspieler untermauert nach kleiner Leistungsdelle erneut seine Ansprüche auf einen Platz im WM-Kader. Man will nur hoffen, dass er endlich einmal verletzungsfrei bleibt! Wir wünschen es ihm und drücken weiter die Daumen, um ihn auch in Russland zaubern zu sehen!

Am Sonntagabend schlossen Köln und Schalke den Spieltag mit einem 2:2 ab. Königsblau vergab die Vorentscheidung um die Champions League. Obwohl Konoplyanka in der ersten Hälfte überragend aufspielte, konnten die Kölner durch Willen, Kampfgeist und einem guten Bittencourt noch einen Punkt entführen. Beide stehen völlig zu Recht in der Elf des Tages! Komplettiert wird das Mittelfeld durch den Münchener Rudy, der ein Tor und eine Vorlage zum souveränen 3:0-Auswärtssieg in Hannover beisteuerte.

Sturm: Uth (13), Müller (11)

Thomas Müller spielt seit mehreren Wochen auf einem Weltklasseniveau! Auch am Wochenende bewies er wieder einmal, wie wichtig er für die Bayern ist. Als er nach seiner Hereinnahme direkt die Führung machte und später mustergültig für Sebastian Rudy auflegte. In seiner derzeitigen Verfassung sind ihm auch ein paar Tore gegen Real zuzutrauen.

Mark Uth trumpfte ebenfalls groß auf! Mit zwei Toren und einem Assist hatte er wesentlichen Anteil am Kantersieg seiner TSG 1899 in Leipzig. Wenn der Angreifer weiter so aufdreht, ballert er seine Hoffenheimer womöglich sogar noch in die Champions League, bevor im Sommer dann sein Wechsel zum Ligakonkurrenten aus Gelsenkirchen bevorsteht. Es wäre ein schönes Abschiedsgeschenk!

Jetzt Football-Stars - The Manager in den Stores herunterladen ...

kai