NHL

Die Nummer zehn der Devils - Sturm-Assist bei Sharks-Sieg

Talfahrt von Buffalo und Detroit geht weiter

Die Nummer zehn der Devils - Sturm-Assist bei Sharks-Sieg

Dreht mit den New Jersey Devils mächtig auf: Jesper Boqvist.

Dreht mit den New Jersey Devils mächtig auf: Jesper Boqvist. picture alliance / ASSOCIATED PRESS

New Jersey setzte sich in Montreal klar mit 5:1 durch. Nur kurz durften die Canadiens hoffen, doch das 1:2 von Evgenii Dadonov beantwortete Jack Hughes mit seinem zweiten Tor. Jesper Bratt und John Marino bauten das Ergebnis noch aus - und auch die Serie. Zehn Siege in Folge landeten die Devils, die die Metropolitan Division anführen und in der Eastern Conference nur Boston vor sich haben.

"Das ist alles ein Erfolg der gesamten Mannschaft", meinte Coach Lindy Ruff. "Jede Reihe, jedes Defensivpaar trägt etwas dazu bei und die Torhüter zeigen tolle Paraden." Eine einfache Erklärung für einen bemerkenswerten Lauf.

Einen kleinen Lauf haben auch die San Jose Sharks, die mit einem 5:2 bei Western-Conference-Spitzenreiter Vegas Golden Knights überraschten. Es war der dritte Sieg hintereinander. Der Augsburger Nico Sturm steuerte dabei einen Assist zum zwischenzeitlichen 1:1 bei.

Pleitenserie für Seider und Peterka hält an

Moritz Seider indes verlor mit den Detroit Red Wings gegen die Anaheim Ducks mit 2:3 nach Verlängerung, es war bereits die vierte Niederlage in Folge für den 21-Jährigen und sein Team. Auch die Negativserie von John Peterka und den Buffalo Sabres hielt an. Der 20-Jährige unterlag mit Buffalo den Vancouver Canucks mit 4:5 und kassierte die sechste Pleite in Serie.

nik, sid

Fünf Neulinge und zwei Urgesteine: Die Kapitäne in der NHL