3. Liga

Schiele: "Die Mannschaft wird etwas zurückgeben"

Braunschweigs Coach warnt vor Gegner Dortmund

"Die Mannschaft wird etwas zurückgeben": Schiele freut sich auf die gefüllten Ränge

Coacht bald wieder vor vollen Rängen: Michael Schiele.

Coacht bald wieder vor vollen Rängen: Michael Schiele. picture alliance / Eibner-Pressefoto

Es war Löwen-Coach Schiele anzumerken, wie sehr er sich auf die nun in größeren Zahlen erlaubten Zuschauer freute. Auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Borussia Dortmund II ging es zwar auch um den Gegner aus dem Ruhrgebiet, hauptsächlich jedoch um die bald gefüllten Ränge im Eintracht-Stadion. Auf die bis zu 20.000 zugelassenen Fans angesprochen, fing der Trainer direkt an zu grinsen: "Das wird uns natürlich pushen, wenn wieder fünfstellig Fans da sind, ich hoffe auf 10.000 bis 12.000. Gerne mehr, gerne mehr!" Seit zwei Jahren sei nicht mehr viel los gewesen im Stadion, die Mannschaft freue sich auf die Zuschauer und "werde etwas zurückgeben". 

Dortmund stark, aber zu knacken

Gegner Dortmund schätzte Schiele als "Top-Klub" ein, kein Wunder, die zweite Mannschaft des BVB belegt mit 20 Punkten aktuell den zweiten Tabellenplatz. "Sie spielen einen sehr intensiven Fußball. Sie haben viele gute Einzelspieler, kommen aber top über das Kollektiv. Sie sind zurecht da oben in der Tabelle. Sie können Fußball spielen." Sein Team müsse alles reinhauen, wisse jedoch auch was es könne: "Wir sind gut vorbereitet und wissen, wie wir sie knacken können. Wir werden nach vorne unsere Möglichkeiten haben."

Die Eintracht belegt vor dem Heimspiel am Samstag um 14 Uhr den achten Tabellenplatz, mit einem Sieg wäre man punktgleich mit dem BVB. 

kon