Mehr eSport

Die größten eSports-Ausraster

Profis sind auch nur Menschen

Die größten eSports-Ausraster

Sekunden bevor die Wut ausbricht.

Sekunden bevor die Wut ausbricht. Carrie Seo

2013 EU LCS: SNS vs. AAA

Im sehr einseitigen Spiel Sinners Never Sleep gegen aAa verlor einer der Spieler die Nerven. ADC-Spieler Nono, eigentlich für sein Dauergrinsen bekannt, verliert in Minute 19 nach einem Teamfight die Fassung. Der Franzose schreibt kurzerhand "GG" in den Chat und verlässt einfach so das Spiel. Zwar kommt er wenig später zurück, doch aAa verliert die Series mit 0:3. Über die Stimmung innerhalb des Teams brauchen wir hier wohl nicht mehr reden.

Matt "Dellor" Vaughn - 2017

Dellor war damals Profi-Spieler für Toronto eSports in Overwatch, doch machte sich schnell als "Hitzkopf" einen Namen. Während eines Ranked-Matches, von dem er angeblich nicht wusste, dass es gestreamed wird, verlor Dellor die Nerven und beschuldigte alles und jeden. Mit Ausnahme von sich selbst. Gute 30 Sekunden verbringt er damit, wüste Beschimpfungen, gewürzt mit einigen rassistischen Kommentaren, um sich zu schmeißen. Kurz darauf wurde er aus seinem Team geworfen und seine Profi-Karriere nahm ein jähes Ende. Wutausbrüche können schon mal die Karriere kosten!

LoL-Spieler Vasilii - Schlimmer gehts nicht!

Ex-LPL Profi Li "Vasilii" Wei-Jun hatte nicht einfach nur einen Wutausbruch, er definierte den Begriff "Wut" völlig neu. In einem sehr frustrierenden LoL-Match gegen LD hatte er nach circa 20 Minuten genug. Er feuerte sein Ultimate in die Richtung seiner Teamkameraden, bevor er sein Headset in die Ecke warf und wütend davoneilte. Doch war das nur die Spitze des Eisbergs - er zerschmetterte dabei seinen Monitor und seine Tastatur und rannte sogar eine Studio-Kamera über den Haufen. Ein Schiedsrichter versuchte noch besänftigend einzuwirken, doch Vasilii war nicht zu bändigen.

Weitere LoL-News und alles aus der Welt des Esports und Gamings gibt es auf EarlyGame und dem EarlyGame YouTube-Kanal

Nikolas Krudewig