2. Bundesliga

DFL terminiert den 18. und 19. Spieltag - Frankenderby am Samstagabend

So startet die 2. Liga Ende Januar in die Rückrunde

DFL terminiert den 18. und 19. Spieltag - Frankenderby am Samstagabend

Wiedersehen Anfang Februar: Luca Itter und Fürth empfangen Nürnberg an einem Samstagabend zum Rückspiel.

Wiedersehen Anfang Februar: Luca Itter und Fürth empfangen Nürnberg an einem Samstagabend zum Rückspiel. imago images

Erst nach der Auslosung des Achtelfinals im DFB-Pokal am vergangenen Sonntag wollte die DFL die weiteren Zweitliga-Spieltage im neuen Jahr zeitgenau ansetzen - das ist nun erfolgt. 

Im Gegensatz zur Bundesliga beginnt das Unterhaus nach der WM-Pause nicht mit dem 17., sondern mit dem 18. Spieltag: Zum Auftakt der Rückrunde empfängt Fortuna Düsseldorf am Freitagabend (27. Januar, 18.30 Uhr) den 1. FC Magdeburg, während es der Karlsruher SC vor eigenem Publikum mit dem SC Paderborn zu tun bekommt. Das erste Topspiel 2023 bestreiten Hannover 96 und der 1. FC Kaiserslautern (Samstag, 28. Januar, 20.30 Uhr). Das Duell zwischen dem Hamburger SV und Eintracht Braunschweig steigt am Sonntag (29. Januar, 13.30 Uhr), ebenso das Rückspiel zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FC St. Pauli. 

Hansa am Sonntag gegen den HSV

Zum Durchklicken

Nach dem Liga-Auftakt steht dann unter der Woche das Achtelfinale im DFB-Pokal an. Da ist mit dem SC Paderborn zunächst einmal nur ein Zweitligist im Einsatz, ehe am 19. Spieltag das Frankenderby im Blickpunkt steht: Die SpVgg Greuther Fürth hat den 1. FC Nürnberg zu Gast und kann sich vor eigenem Publikum für das 0:2 im Hinspiel revanchieren. Anstoß im Ronhof ist am Samstagabend um 20.30 Uhr.

Tags zuvor (18.30 Uhr) begrüßt der SC Paderborn die Düsseldorfer Fortuna zum Spitzenspiel, parallel stehen sich auch der SV Sandhausen und der SV Darmstadt 98 unter Flutlicht gegenüber. 

Im Norden treffen am zweiten Fußball-Wochenende des neuen Jahres Hansa Rostock und der HSV am Sonntag (13.30 Uhr) aufeinander.  Eine weite Reise hat dagegen Holstein Kiel vor sich. Die Störche treten bereits am Samstag (13 Uhr) beim 1. FC Kaiserslautern an.

bst, lei

Das sind die Trainer der Zweitligisten