2. Bundesliga

DFL setzt Holstein Kiels Partien gegen Hannover und Nürnberg ab

Auch HSV und Sandhausen betroffen?

DFL setzt Kiels Partien gegen Hannover und Nürnberg ab

Auch die nächsten beiden Partien von Holstein Kiel können nicht wie geplant stattfinden.

Auch die nächsten beiden Partien von Holstein Kiel können nicht wie geplant stattfinden. imago images

Die KSV Holstein ist weiterhin stark von der Corona-Pandemie betroffen. Erst am vergangenen Wochenende war die ursprünglich für Samstag angesetzte Partie gegen Jahn Regensburg nach einem Antrag der Störche von der DFL abgesetzt worden. Und auch die kommenden beiden Spiele wird Kiel nicht wie geplant austragen können.

Womöglich auch Spiele gegen HSV und Sandhausen betroffen

Denn sowohl das Nachholspiel an diesem Mittwoch gegen Hannover 96 als auch das Auswärtsspiel am kommenden Samstag beim 1. FC Nürnberg können wegen der Quarantäne-Anordnung des zuständigen Gesundheitsamtes nicht stattfinden. "Über eine Absetzung der Spiele Hamburger SV-Karlsruher SC sowie Holstein Kiel-SV Sandhausen am 30. Spieltag wird die DFL wie angekündigt bis Ende dieser Woche unter Berücksichtigung des dann aktuellen Stands entscheiden", heißt es in einer DFL-Mitteilung vom Montagabend.

Am vergangenen Freitag hatten die Kieler den COVID-19-Befund von Torhüter Ioannis Gelios gemeldet. Daraufhin hatte das zuständige Gesundheitsamt für Teile der Mannschaft und des Trainerteams eine häusliche Quarantäne angeordnet. Da Kiel nicht die von der DFL erforderte Anzahl der Spieler zur Verfügung standen, stellte Holstein einen Antrag auf Verlegung des Jahn-Spiels, dem stattgegeben wurde.

Allerdings wurde am Samstag ein weiterer Corona-Fall bei den Störchen publik, woraufhin das zuständige Gesundheitsamt die bis zum 20. April geltende Teil-Quarantäne "auf die gesamte Reisegruppe des Auswärtsspiels beim 1. FC Heidenheim" ausgeweitet hatte.

Neue Spieltermine "voraussichtlich in dieser Woche"

Damit erhöht sich der Termindruck auf Kiel, der ohnehin schon groß war. Denn neben acht noch ausstehenden Ligaspielen steht Holstein noch im DFB-Pokal-Halbfinale, in dem am 1. Mai Borussia Dortmund wartet. Die DFL, die bereits damit zu kämpfen hat, dass sich Karlsruhe und Sandhausen in häusliche Quarantäne hatten begeben müssen, will "voraussichtlich in dieser Woche" neue Termine für die verschobenen Spiele bekanntgeben.

jer

Trainer mit den meisten BL-Spielen: Funkel auf Rang 6