Bundesliga

DFB verurteilt Eintracht Frankfurt zu Geldstrafe

Fehlverhalten beim Auswärtsspiel gegen Union Berlin

DFB verurteilt Eintracht zu Geldstrafe

Die Eintracht muss 38.000 Euro bezahlen.

Die Eintracht muss 38.000 Euro bezahlen. IMAGO/Hartenfelser

Das DFB-Sportgericht verurteilte den Europa-League-Sieger zu einer Strafzahlung in Höhe von 38.000 Euro. Am 30. Spieltag hatten Frankfurter Anhänger im Auswärtsspiel beim 1. FC Union Berlin (0:2) zu Beginn der zweiten Hälfte nach Verbandsangaben "mindestens 38 pyrotechnische Gegenstände" abgebrannt.

Die Eintracht hat dem Urteil noch nicht zugestimmt. Binnen 24 Stunden könnte sie beim Sportgericht Einspruch einlegen.

jpe

Diese Bundesliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest