3. Liga

DFB sperrt Magdeburgs Beck für zwei Spiele

Bester Torschütze des FCM verpasst Derby gegen Halle

DFB sperrt Magdeburgs Beck für zwei Spiele

Christian Beck

Fehlt seiner Mannschaft beim Derby gegen Halle und beim FSV Frankfurt: Christian Beck. picture alliance

Beck wird damit seinem Trainer Jens Härtel beim Derby gegen den Halleschen FC (Samstag, 14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) nicht zur Verfügung stehen. Für den FCM ist das ein bitterer Ausfall, denn der 28-Jährige stand in dieser Saison bislang bei jedem Spiel in der Startelf und ist mit neun Treffern der beste Torschütze seiner Mannschaft und der 3. Liga (zusammen mit Chemnitz' Anton Fink).

"Wir haben uns im Sommer dahingehend verstärkt, dass wir Optionen haben, wenn Christian verletzt oder gesperrt sein sollte", teilte Manager Mario Kallnik der "Mitteldeutschen Zeitung" mit. Eine Alternative wäre der Neuzugang Julius Düker, der gegen Großaspach in der Schlussphase eingewechselt wurde und das Tor zum 3:1-Endstand vorbereitete .

Bisher war Beck bei jedem Drittligaspiel des FCM dabei

Beck selbst ärgerte sich über den Platzverweis, der ihm zufolge nicht berechtigt war: "Es war unnötig. Er zieht mich am Trikot, ich hebe ganz leicht das Bein und treffe ihn am Knie. Es war aber keine Tätlichkeit, maximal eine Gelbe Karte", erklärte er gegenüber der "Volksstimme". Der gefoulte Gehring widersprach ihm: "Eine klare Tätlichkeit" lautete sein Fazit. Beck verpasste bislang keine Drittliga-Partie mit Magdeburg, schon in der Vorsaison stand er bei jedem Spiel auf dem Feld (19 Tore). "Das ist natürlich bitter und sehr, sehr schade für mich, gerade jetzt im Derby. Das tut doppelt weh", sagte er.

kon