Frauen

DFB-Frauen: Leupolz und Doorsoun fehlen gegen Frankreich und Chile

Rall wird für die Länderspiele gegen Frankreich und Chile nachnominiert

DFB-Frauen: Auch Leupolz und Doorsoun sagen ab

Melanie Leupolz und Sara Doorsoun fehlen im DFB-Kader.

Melanie Leupolz und Sara Doorsoun fehlen im DFB-Kader. imago images (2)

Wenn es am kommenden Donnerstag in Straßburg gegen Frankreich (21.10 Uhr) und am 15. Juni in Offenbach gegen Chile (15.00 Uhr) geht, wird die DFB-Auswahl ohne Leupolz und Doorsoun auskommen müssen, wie der DFB am Montagabend mitteilte.

Bei Mittelfeldspielerin Leupolz, die bislang 70-mal für die DFB-Elf aufgelaufen war und derzeit beim FC Chelsea spielt, wurde am Montag im Mannschaftshotel in Gravenbruch eine Mandelentzündung festgestellt, die 27-Jährige fällt damit aus.

Rall ersetzt Doorsoun

Abwehrspielerin Doorsoun muss auf ihr 36. Spiel im DFB-Dress warten. Die 29-Jährige vom VfL Wolfsburg kann aufgrund einer Knochen- und Sehnenprellung am linken Fuß in den anstehenden beiden Partien nicht mitwirken. Für Doorsoun hat Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg Maximiliane Rall von der TSG 1899 Hoffenheim nachnominiert.

Insgesamt vier Ausfälle

Neben Leupolz und Doorsoun hatten schon die verletzte Lina Magull vom deutschen Meister FC Bayern München und Torfrau Ann-Katrin Berger (FC Chelsea/persönliche Gründe) abgesagt.

nik

Frauen-Bundesliga - Highlights by MagentaSport

Bayerns Meisterstück mit kuriosem Eigentor - Emotionen um Laudehr

alle Videos in der Übersicht