Bundesliga

DFB-Comeback? Felix Nmecha auf den Spuren seines Bruders

Kontakte zum deutschen Verband bestätigt

DFB-Comeback? Felix Nmecha auf den Spuren seines Bruders

Zwei Brüder im VfL-Dress: Lukas und Felix Nmecha (re.).

Zwei Brüder im VfL-Dress: Lukas und Felix Nmecha (re.).

Am Ende stand auch er enttäuscht auf dem Rasen im Stadion an der Alten Försterei in Berlin, die Glücksgefühle wegen seines Bundesligadebüts rückten nach dem 0:2 gegen Union Berlin in den Hintergrund. "Ich danke Gott" schreib Felix Nmecha bei Instagram nach seinem ersten Erstligaeinsatz für den VfL, gemeinsam mit Bruder Lukas stand er in Berlin auf dem Rasen. Was in Zukunft auch im DFB-Trikot möglich sein könnte. Der Verband bemüht sich um den jüngeren Nmecha.

Lukas ist den Weg bereits gegangen. Der Stürmer spielte im Nachwuchs für den englischen Verband, wurde gar U-19-Europameister, wechselte dann aber 2019 zum DFB. Mit Erfolg: In diesem Jahr holte sich Nmecha den U-21-EM-Titel und wurde obendrein Torschützenkönig, er träumt von der WM in Katar. Folgt ihm nun sein Bruder Felix, der 2018 bereits für die deutsche U 18 spielte und anschließend zur FA zurückkehrte? "Ich habe schon etwas in meinem Kopf", sagt der gerade 21 Jahre alt gewordene Mittelfeldspieler im kicker-Interview (Montagsausgabe). "Es könnte sein, dass ich auch wieder für Deutschland spiele. Kontakt zum DFB gibt es. Aber es ist noch nicht an der Zeit, darüber zu sprechen."

Spielersteckbrief L. Nmecha
L. Nmecha

Nmecha Lukas

Spielersteckbrief F. Nmecha
F. Nmecha

Nmecha Felix

Trainersteckbrief van Bommel
van Bommel

van Bommel Mark

Es könnte sein, dass ich auch wieder für Deutschland spiele. Kontakt zum DFB gibt es. Aber es ist noch nicht an der Zeit, darüber zu sprechen.

Felix Nmecha

Erst einmal wollen sich die Nmechas ohnehin beim VfL behaupten. Mit Selbstzweifeln sind sie nicht nach Wolfsburg gekommen. "Ich denke immer, dass ich der beste Stürmer bin", hatte Lukas kürzlich betont. Sein Bruder tickt ähnlich: "Es ist einfach hilfreich, wenn man an sich glaubt, von seinen Stärken überzeugt ist. Es fällt mir schwer, über einen Konkurrenten zu sagen, dass er besser ist als ich."

Die Zeit bei Manchester City hat das Brüderpaar geprägt

Viele Jahre bei Manchester City haben das in Hamburg geborene Geschwisterpaar geprägt. "Wir kennen eigentlich nichts anderes als hohe Erwartungen", unterstreicht Lukas Nmecha. "Wir haben gelernt, damit umzugehen. Jedes Jahr kamen neue Toptalente, neue Stürmer, neue Mittelfeldspieler, die Besten aus ihren Jahrgängen. Wenn man sich dann durchsetzt und trotzdem spielt, entwickelt man Selbstvertrauen und Stärke. Wir haben uns durchgebissen."

Thomas Hiete

Im kicker-Interview (Montagsausgabe oder als eMagazine) sprechen die Nmechas außerdem über ihre Kindheit in Hamburg und England, über ihr Leben Tür an Tür in Wolfsburg und über Rassismus in den sozialen Netzwerken, den sie selbst erleben.

Bilder zur Partie 1. FC Union Berlin - VfL Wolfsburg