Bundesliga

DFB-Bundestag in Präsenz oder digital? Entscheidung am 26. Januar

Zu vergeben ist der "Schleudersitz" an der Verbandsspitze

DFB-Bundestag in Präsenz oder digital? Entscheidung am 26. Januar

Der DFB muss am 26. Januar entscheiden, wie der Bundestag 2022 abgehalten werden soll.

Der DFB muss am 26. Januar entscheiden, wie der Bundestag 2022 abgehalten werden soll. imago images/Kirchner-Media

Schon jetzt ist eines klar vor dem DFB-Bundestag 2022: Ein großes Tamtam am Vorabend wird es nicht geben. So wie etwa im November 2016, als der in schiefes Fahrwasser geratene Verband dringend gute Nachrichten gebrauchen konnte. Damals machte er im Vorfeld der Zusammenkunft der Delegierten in Erfurt Jürgen Klinsmann zum Ehrenspielführer. Ein solches Agenda Setting steht diesmal nicht zur Debatte - der traditionelle Vorabendempfang ist in Zeiten der Pandemie bereits abgeblasen.

Termin am 11. März scheint unverrückbar zu stehen

Der DFB-Bundestag selbst aber scheint unverrückbar terminiert auf den 11. März. Diskussionen über eine Verschiebung soll es in der Tat gegeben haben angesichts der hohen Corona-Zahlen im Dezember und sich der bereits damals zusammenbrauenden Omikron-Welle. Kurz vor Weihnachten sprachen nach kicker-Informationen mehrere Amateurvertreter des Präsidiums darüber, verwarfen dies aber, nicht zuletzt weil auch der DOSB Anfang Dezember eine - durchaus brisante - Mitgliederversammlung durchgezogen hatte.

Zu vergeben: Der "Schleudersitz" an der Verbandsspitze

Zu wichtig für einen Aufschub scheint diesmal auch der Bundestag, der den x-ten Aufbruch der vergangenen fünf Jahre markieren möge mit der Gretchenfrage: Wer besetzt künftig den "Schleudersitz", den Stuhl des DFB-Präsidenten, nachdem seit Ende 2015 Wolfgang Niersbach, Reinhard Grindel und Fritz Keller gestürzt sind?

Fritz Keller war die Nummer 13: Die bisherigen DFB-Präsidenten

Der scheidende DFL-Aufsichtsrats-Chef Peter Peters, der als Kandidat der Liga gilt, oder Bernd Neuendorf, Chef des Mittelrheinverbandes, dem die Amateurbosse fast schon mantraartig nach diversen Sitzungen ihr Vertrauen aussprachen? Und: Welche Rolle spielt in Zukunft Interimspräsident Dr. Rainer Koch, nachdem er erklärt hatte, nicht mehr als 1. Vize-Präsident kandidieren zu wollen?

Entscheidung fällt am 26. Januar - Tamtam am Vorabend gestrichen

Zur Not muss die Zusammenkunft eben digital stattfinden, so soll die Devise gelautet haben. Noch allerdings ist darüber nicht entschieden, erst am 26. Januar berät nach kicker-Informationen das Präsidium außerordentlich darüber, denn tags darauf muss der Verband fristgemäß einladen. Dann muss klar sein, ob digital oder in Präsenz - in jedem Fall jedoch ohne großes Tamtam am Vorabend.

Benni Hofmann