U-20-Nationalteams Freundschaftsspiele

Späte Wende: Deutsche U 20 bezwingt Polen

Wolf sieht sein Team "total dominant"

Späte Wende: Deutsche U 20 bezwingt Polen

Kerim Calhanoglu bejubelt den Siegtreffer der deutschen U 20.

Kerim Calhanoglu bejubelt den Siegtreffer der deutschen U 20. Getty Images for DFB

Die Mannschaft von Trainer Hannes Wolf setzte sich in Unterhaching knapp mit 2:1 gegen Polen durch. Die 4860 Zuschauer mussten allerdings lange warten, ehe die DFB-Elf doch noch zum Erfolg kam.

Denn der deutsche Nachwuchs lief ab der 25. Minute einem Rückstand hinterher. Wedrychowski hatte aus der Distanz abgezogen, Kenneth Schmidt unglücklich abgefälscht und damit den Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Deutschland hatte bis dahin mehr vom Spiel, ohne sich klare Chancen zu erarbeiten. Shuranov mit einem Fernschuss nach einer guten halben Stunde und Nebel kurz vor der Pause verpassten den Ausgleich.

Die deutsche U 20 blieb am Drücker, Nebels Freistoß landete aber am Außenpfosten (60.). In der Schlussphase belohnte sich die deutsche Mannschaft dann doch noch. Erst staubte Asllani ab, nachdem der Ball zweimal am Aluminium gelandet war, dann drehte Calhanoglu nach einem Solo noch das Spiel.

Tore und Karten

0:1 K. Schmidt (25')

1:1 Asllani (84')

Deutschland
Deutschland

Gebhardt - Aydin , Siebert , K. Schmidt , John - Breithaupt, R. Wagner , Beier , Nebel , Scott - Shuranov

Schiedsrichter-Team

Wilfried Haselberger Reutlingen

Spielinfo
Stadion Stadion am Sportpark
Zuschauer 4.860

"Wir sind froh, dass wir das Spiel zum Glück und zurecht noch gewonnen haben", meinte DFB-Trainer Hannes Wolf auf "dfb.de". "Es war nicht ganz einfach, das Gegentor zu verarbeiten. Wir waren in der zweiten Halbzeit dann aber total dominant."

nik