U-19-Frauen-EM
U-19-Frauen-EM Spielbericht
20:43 - 44. Spielminute

Tor 1:0
Mattner-Trembleau

Vorbereitung Büchele
Deutschland

21:11 - 54. Spielminute

Gelbe Karte (Deutschland)
Acikgöz
Deutschland

21:15 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Landenberger
für Acikgöz
Deutschland

21:29 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Nachtigall
für Kockmann
Deutschland

21:29 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Elmazi
für Mühlhaus
Deutschland

21:34 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (England)
L. Watson
für Gregory
England

21:39 - 82. Spielminute

Gelbe Karte (England)
Wardlaw
England

21:42 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (England)
McLoughlin
für Wardlaw
England

21:43 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Zdebel
für Büchele
Deutschland

21:44 - 87. Spielminute

Tor 2:0
Zdebel

Vorbereitung Kett
Deutschland

21:49 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (England)
N. Herron
für
England

21:49 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (England)
E. Murphy
für Beever-Jones
England

21:52 - 90. + 5 Spielminute

Tor 3:0
Mattner-Trembleau

Vorbereitung Fröhlich
Deutschland

DEU

ENG

U-19-Frauen-EM

U-19-EM: Deutschland scheidet trotz 3:0 gegen England aus

Fehlende Schützenhilfe

Trotz des ersten Siegs: DFB-Juniorinnen scheiden in der Gruppenphase der EM aus

Für Nina Zimmer (re.) und das DFB-Team ist schon in der Gruppenphase Schluss.

Für Nina Zimmer (re.) und das DFB-Team ist schon in der Gruppenphase Schluss. IMAGO/Bildbyran

Die Ausgangslage vor dem entscheidenden letzten Gruppenspiel war klar: Die noch punktlosen Deutschen mussten nicht nur mit mindestens drei Toren Differenz gewinnen, sondern gleichzeitig auch auf schwedische Schützenhilfe im Parallelspiel gegen Norwegen hoffen.

Mit der Anspannung ging das Team von Trainerin Kathrin Peter gut um und erarbeitete sich schnell ein spielerisches Übergewicht. Es entwickelte sich eine ansehnliche Anfangsphase, da beide Teams zielstrebig in Richtung Tor agierten. Nach den ersten beiden Chancen für England durch Beever-Jones (7.) und Gregory (8.) verpasste Kett den Traumstart für die Deutschen denkbar knapp und setzte einen Kopfball ans Lattenkreuz (12.). Nur zwei Minuten später hatte Mattner-Trembleau die nächste dicke Gelegenheit auf dem Fuß, scheiterte aber an der stark reagierenden Keating.

Mattner-Trembleau bringt Deutschland in Führung

In der Folge wurden die Strafraumaktionen etwas weniger, Deutschland konnte sich für das hohe Pressing, das die Gegnerinnen oft in Bedrängnis brachte, nicht belohnen - bis kurz vor der Pause, als Mattner-Trembleau einen Nachschuss aus nächster Nähe im Netz unterbrachte (44.).

Nach dem Seitenwechsel verlagerte sich das Spielgeschehen fast ausschließlich in die Hälfte der Engländerinnen, die Deutschland den Ball weitgehend überließen. Das Team von Kathrin Peter trug einige sehenswerte und spielerisch anspruchsvolle Spielzüge vor, tat sich im letzten Drittel aber schwer und vergab viele gute Gelegenheiten.

Spätestens mit dem Treffer der Norwegerinnen im Parallelspiel (77.) schien das Weiterkommen unerreichbar. Immerhin belohnte Zdebel den guten deutschen Auftritt noch mit einem schönen Treffer zum 2:0 (87.) und Mattner-Trembleau markierte in der langen Nachspielzeit tatsächlich noch das 3:0 (90.+5), wodurch Deutschland an den Engländern auf Rang drei in der Gruppe vorbeizieht.

Tore und Karten

1:0 Mattner-Trembleau (44', Büchele)

2:0 Zdebel (87', Kett)

3:0 Mattner-Trembleau (90' +5, Fröhlich)

Deutschland
Deutschland

Winkler - Deutsch, Zimmer, Fröhlich, Acikgöz - Büchele , Acikgöz , Kett - Mattner-Trembleau , Mühlhaus , Kockmann

England
England

Keating - Fox, M. Ross, T. Bourne, A. Denton - Blindkilde, Wardlaw , Symonds - Beever-Jones , Clinton, Gregory

Am kommenden Mittwoch werden die Halbfinals der U-19-EM ausgetragen, das Finale steigt am Samstag.