FIFAe World Cup

FC Pro World Championship 2024 kommt nach Berlin

Nach Erhalt der eEuro

"Destination: Berlin!": Auch FC-24-Weltmeisterschaft steigt in Deutschland

Mitte Juli schaut die Welt des virtuellen Fußballs nach Berlin.

Mitte Juli schaut die Welt des virtuellen Fußballs nach Berlin. EA SPORTS

Lange war über den genauen Austragungsort gerätselt worden, nun ist klar: Die FC Pro World Championship, die erste virtuelle Fußballweltmeisterschaft von EA SPORTS nach der Trennung von der FIFA, steigt in Berlin. Vom 10. bis 13. Juli werden die 32 besten FC-24-Spieler der Welt um den Titel und einen Preispool von insgesamt einer Million US-Doller antreten. Zudem ist damit klar, dass es vorerst keine Nachfolger für Klub- und Nationen-WM geben wird.

Bereits im März war durchgesickert und anschließend offiziell bestätigt worden, dass die diesjährige Ausgabe der virtuellen WM nicht erneut in Saudi-Arabien stattfinden, sondern stattdessen nach Europa gehen würde. Zunächst noch offengelassen, was dies genau bedeute, vermeldete EA SPORTS am Donnerstagabend, dass die FC-Krone in der deutschen Hauptstadt, genauer der Uber Eats Music Hall, vergeben wird.

Deutschland stellt zwei Titelhoffnungen

Nahe dem Spree-Ufer werden auch einige Lokalmatadore nach den Sternen greifen. Namentlich sind Paderborns Jonas Wirth und der Leipziger Levy Finn Rieck mit von der Partie. Die beiden lieferten sich unlängst bereits ein titelentscheidendes Duell im Endspiel der eChampions League, das letztlich an Wirth ging. Der SCP-Profi sicherte sich damit nach VBL Club Championship und Einzelmeisterschaft - beide gegen Leipzig respektive Rieck gewonnen - bereits den dritten großen Titel dieser Spielzeit. Entsprechend favorisiert geht der Shootingstar in die Endrunde.

FC 24: Die Taktik des eChampions-League-Siegers

alle Videos in der Übersicht

Zu den zwei Deutschen gesellt sich zudem Anders Vejrgang, der mit Rieck gemeinsam zum VBL-Aufgebot der RBLZ gehört. Der Däne, im Meisterschaftsrennen an seinem Mitspieler gescheitert, hatte sich das Ticket in den FC Pro Open gesichert. Gegen den Brasilianer Paulo Chaves, besser bekannt als 'PHzin', war er im Endspiel des neu geschaffenen Wettbewerbs dramatisch unterlegen, zuvor aber bereits ob seines Halbfinaleinzugs sicher im Teilnehmerfeld der WM-Endrunde gewesen.

RBLZ Trio bei WM und EM vertreten

Vejrgang könnte im Sommer auf internationaler Bühne gleich zweimal auf Teamkollegen treffen. Denn neben der Weltmeisterschaft in FC 24 steigt in diesem Jahr auch eine virtuelle Europameisterschaft in der Fußballsimulation. Analog zum Realsport findet die Endrunde der eEuro 2024 ebenfalls in Deutschland statt - und Dänemark wird ebenso vertreten sein wie Gastgeber Deutschland, für den Umut Gültekin, der dritte RBLZ-Akteur, ins Rennen geht.

Gemeinsam werden Vejrgang und Gültekin vorerst dagegen nicht mehr auf internationalem Parkett antreten. Denn der FIFAe Club World Cup, den das RBLZ-Duo 2023 noch gewann, scheint wie auch der FIFAe Nations Cup keinen Nachfolger zu erhalten. Zumindest geht dies nicht aus der Mitteilung von EA SPORTS hervor, in der explizit nur von der Einzelweltmeisterschaft die Rede ist.

mja

FUT-Historie einer BVB-Ikone: Marco Reus und seine besten Karten