FIFA WM

Deschamps nominiert Kolo Muani für Nkunku nach

WM-Traum des Frankfurters erfüllt sich doch noch

Deschamps nominiert Kolo Muani für Nkunku nach

Nun doch für Frankreich bei der WM am Ball: Randal Kolo Muani.

Nun doch für Frankreich bei der WM am Ball: Randal Kolo Muani. picture alliance

Der Topscorer ersetzt den besten Torjäger der bisherigen Bundesliga-Saison: Weil Christopher Nkunku von RB Leipzig kurzfristig verletzt passen muss, hat Weltmeister Frankreich Eintracht Frankfurts Stürmer Randal Kolo Muani für die WM 2022 nachnominiert.

Am Dienstagabend hatte der französische Verband bekanntgegeben, dass sich Nkunku bei einem Zweikampf im Training eine Verstauchung im linken Knie zugezogen habe und die WM verpassen werde. Inzwischen hat die Medizinische Kommission der FIFA das verletzungsbedingte Aus für Nkunku genehmigt - und damit den Weg für eine späte Nachnominierung freigemacht.

Bis 24 Stunden vor dem ersten Auftritt dürfen die 32 WM-Teams noch Spieler nachnominieren, sollte sich ein Kadermitglied verletzen. Der nachnominierte Spieler muss dabei nicht dem vorläufigen, bis zu 55 Spieler umfassenden Aufgebot angehört haben.

Frankreichs Verband dankt der Eintracht ausdrücklich

Dem französischen Verband zufolge wird Kolo Muani am Donnerstagmorgen in Doha zur Mannschaft um Trainer Didier Deschamps stoßen. Derzeit befindet sich der 23-jährige Angreifer mit Eintracht Frankfurt auf einer Tour in Japan. In seiner Mitteilung dankt der französische Verband den Hessen ausdrücklich "für die Zusammenarbeit".

"Randal hat sich die Nominierung durch seine guten Leistungen zuletzt verdient", sagt SGE-Sportvorstand Markus Krösche. "Wir sind sehr glücklich, ihn bei uns zu haben. Das Turnier kann dazu beitragen, dass er den nächsten Schritt in der Entwicklung nimmt. Wir freuen uns für ihn."

Während Nkunkus WM-Traum kurzfristig geplatzt ist, erfüllt sich Kolo Muanis spät doch noch. Der Sommerneuzugang vom FC Nantes war im Herbst erstmals für die A-Nationalmannschaft berufen worden und hatte in der Nations League zwei Kurzeinsätze absolviert.

Siebter Frankfurter WM-Fahrer 2022

WM 2022

In der nun bis Ende Januar unterbrochenen Bundesliga-Saison trumpfte er mit fünf Toren und elf Vorlagen in 14 Einsätzen auf (kicker-Notenschnitt 2,61), womit er gemeinsam mit Jamal Musiala vom FC Bayern (9/7) bester Scorer der Liga ist. Nkunku führt indes die Torschützenliste mit zwölf Toren vor Niclas Füllkrug (Werder Bremen) und Marcus Thuram (Borussia Mönchengladbach, je zehn) an.

Kolo Muani ist nach Mario Götze, Kevin Trapp (beide Deutschland), Daichi Kamada (Japan), Djibril Sow (Schweiz), Jesper Lindström (Dänemark) und Kristijan Jakic (Kroatien) der siebte Frankfurter WM-Fahrer 2022.

jpe

Diese Spieler verpassen die WM