Südwest

Eintracht II will gegen Kickers Offenbach zurück in die Spur

Regionalliga Südwest, 20. Spieltag - Vorschau

Derby mit Vorgeschichte: Eintracht II hofft auf Trendwende gegen Kickers Offenbach

Dario Gebuhr (Eintracht Frankfurt) im Zweikampf mit Offenbachs Björn Jopek.

Dario Gebuhr (Eintracht Frankfurt) im Zweikampf mit Offenbachs Björn Jopek. IMAGO/Eibner

20. Spieltag

Im September vor zehn Jahren hatte die zweite Auswahl von Eintracht Frankfurt ihr bislang letztes Heimspiel gegen Kickers Offenbach. Vor 4.000 Zuschauern im Stadion des Nachbarn FSV bezwang die SGE den OFC mit 3:1, die intensiv wie leidenschaftlich geführte Partie musste wegen Fanausschreitungen und (kleinem) Platzsturm von Kickers-Hooligans unterbrochen werden. Solche Szenen soll es am Sonntag an gleicher Stätte freilich nicht wieder geben.

"Es wird ein mit allen Parteien abgesprochenes, angemessenes Sicherheitskonzept zum Tragen kommen", teilte die Eintracht auf Anfrage mit. Unterschiedliche Anfahrtswege und Blocktrennung sind dabei Standard. Dazu gehört aber auch die unübliche Anstoßzeit von 18 Uhr. Damit soll erreicht werden, den harten und vor allem gewaltaffinen Kern der Frankfurter Ultras vom Spiel fernzuhalten. Dies könnte gelingen, denn um 19.30 Uhr spielt Eintrachts Bundesliga-Mannschaft in Augsburg. Wie sich Personen verhalten, die ein Stadionverbot haben, bleibt unklar. Der konfliktbereite und -suchende Teil der OFC-Fanszene - etwa 200 - wird den kurzen Weg auf die andere Mainseite sicherlich wählen.

Erstmals und vermutlich auch zum einzigen Mal in dieser Saison trägt Eintracht II ein Heimspiel in Frankfurt aus; der Hauptspielort ist in Dreieich-Sprendlingen. Jedenfalls will der Aufsteiger den Negativtrend stoppen. Zuletzt gab es nur einen Punkt aus vier Spielen (bei 1:11 Toren). "Dass es bei unserer jungen Mannschaft im Laufe der Saison zu Wellen kommen kann, ist im Kontext unserer Ausbildungsphilosophie auch ein Stück weit normal", sagt Trainer Kristjan Glibo und wischt Aufstiegsambitionen beiseite: "Die Entwicklung des Einzelnen steht bei uns nach wie vor an erster Stelle."

Seit dem Ausfall von Toptorjäger Noel Futkeu (11 Treffer), der Mitte Oktober beim 2:2 gegen den TSV Mainz schon nach einer Viertelstunde verletzt raus musste, verlor die Eintracht-Offensive an Fahrt, beim 0:2 in Homburg gab der Stürmer jetzt sein Comeback. Und der zweite Goalgetter, Ignacio Ferri Julia (8), bekommt seit Herbst auch bei den Profis die Gelegenheit, sein Können zu präsentieren, selbst in der Conference League.

Ganz gleich, wer gegen den OFC aufläuft, dem gibt Glibo mit auf den Weg: "Wir müssen bereit sein, die Extraschritte zu gehen und wollen in der Offensive zielstrebig den Abschluss finden." Dies habe die Mannschaft in dieser Spielzeit oftmals ausgezeichnet. Was das Derby für ihn bedeutet, weicht der 41-Jährige dezent aus. "Es ist ein Nachbarschaftsduell, das sicherlich intensiv wird, in dem man sich körperlich durchsetzen und das man annehmen muss." In der Hinrunde hatte die Eintracht auf dem Bieberer Berg bis in die Endphase 2:1 geführt - übrigens durch Tore von Futkeu und Ferri Julia. In der zehnten Minute der Nachspielzeit gelang den Kickers aber noch das 3:2.

Mehr zur Regionalliga Südwest

Die weiteren Partien

Bevor der Spieltag am Sonntag durch das Mainderby abgerundet wird, ist der Rest der Liga im Einsatz. Am Freitag steigt das richtungsweisende Duell zwischen dem FSV Frankfurt und der TSG Balingen. Für die Gäste ein vielleicht schon letzter Versuch - ob der aktuell zehn Punkte Rückstand - das rettende Ufer in Sichtweite zu behalten.

Am Samstag empfängt der VfR Aalen die TuS Koblenz, während der FC 08 Homburg seine nun schon seit neun ungeschlagenen Spielen andauernde Serie bei der TSG Hoffenheim II ausbauen will. Tabellenschlusslicht Schott Mainz hat den FC-Astoria Walldorf zu Gast. Des Weiteren tritt die Reserve des VfB Stuttgart beim Bahlinger SC an.

Am Sonntag ist vier Stunden vor dem Mainderby noch der Tabellenführer Stuttgarter Kickers gegen Hessen Kassel gefordert. Witterungsbedingt flatterten am Freitag auch die ersten Absagen des 20. Spieltages herein. Das Verfolgerduell zwischen der SG Barockstadt und dem SGV Freiberg sowie Steinbachs Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 II fallen dem Schnee zum Opfer.

kon, Stefan Fritschi

Alle Torschützenkönige der Regionalliga Südwest