DFB-Pokal

Der Oberschenkel: Fragezeichen um Yann Sommer

Erst kurzfristig entscheidet sich der Einsatz von Gladbachs Stammkeeper

Der Oberschenkel: Fragezeichen um Yann Sommer

Sein Einsatz im DFB-Pokal entscheidet sich kurzfristig: Yann Sommer könnte Gladbach am Sonntag fehlen.

Sein Einsatz im DFB-Pokal entscheidet sich kurzfristig: Yann Sommer könnte Gladbach am Sonntag fehlen. IMAGO/Revierfoto

Erst am Samstag und somit einen Tag vor dem Spiel wird sich entscheiden, ob Yann Sommer die Reise zum Pokalspiel in Freiburg, wo Borussia gegen den Oberligisten SV Oberachern antritt (Sonntag, 15.31 Uhr, LIVE! bei kicker), mitmachen kann. Denn an den letzten beiden Tagen hat der Schweizer nicht am Mannschafts-Training teilgenommen. "Eine Vorsichtsmaßnahme", wie Trainer Daniel Farke betont.

Borussias Stammkeeper, nicht nur in der vorigen Saison in herausragender Form, muss wegen Oberschenkelproblemen um seinen Einsatz bangen. Die Crux dabei: Sein Vertreter Tobias Sippel ist in jedem Fall nicht einsatzfähig; er ist derzeit isoliert von der Mannschaft, weil es in seinem familiären Umfeld einen COVID-19 Fall gegeben hat.

"Mit Yann Sommers Verletzung, das ist keine große Geschichte", betonte Falke zwar, "aber wir werden kein Risiko eingehen". Für den Notfall hält sich die Nummer 3, Moritz Nicolas, bereit - der zuletzt an Viktoria Köln ausgeliehen war und in der 3. Liga zu 31 Einsätzen kam.

Farke: "Prima, dass es endlich losgeht"

Von der Torhüter-Position abgesehen, entspannt sich die personelle Lage bei Borussia vor dem ersten Pflichtspiel ein wenig. Der zuletzt angeschlagene Patrick Herrmann ist für das Pokalspiel definitiv ein Thema, wie Farke anmerkte, auch Alassane Plea wird gewiss zum Kader gehören.

Für Manu Koné, Aufsteiger der vorigen Saison, kommt das Spiel am Sonntag nach überstandener Knieprellung natürlich noch zu früh. Immerhin aber hat der dynamische Mittelfeldmann bereits Teile des Mannschaftstrainings absolviert. Und auf Sicht kann demnächst auch Jordan Beyer nach seiner Muskelverletzung wieder eingreifen.

Der Abwehrspieler hat, wie Farke berichtete, fast das volle Trainingsprogramm absolviert. Am Wochenende ist er dennoch noch nicht im Einsatz. "Das Pokalspiel", so Farke, "kommt für ihn vielleicht noch ein bisschen zu früh."

Am Samstag in acht Tagen (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker) erlebt Farke im Spiel gegen die TSG Hoffenheim mit Borussia Mönchengladbach seine Bundesliga-Premiere als Trainer. Fast unnötig aus seiner Sicht zu betonen, dass auch der Pokal für ihn eine "hohe Wertigkeit" besitzt. Und insgesamt der Blick auf den Start: "Ich empfinde eine große Vorfreude. Prima, dass es endlich losgeht."

Oliver Bitter

Das sind die Trainer der Bundesligisten