Regionalliga

Der FCK am Tiefpunkt

Kray: Grams kommt zur neuen Saison

Der FCK am Tiefpunkt

"Wir haben uns selbst zerlegt": Trainer Dirk Wißel fand nach der 0:5-Niederlage klare Worte.

"Wir haben uns selbst zerlegt": Trainer Dirk Wißel fand nach der 0:5-Niederlage klare Worte. imago

"Wir haben uns selbst zerlegt, hauen uns drei von fünf Toren selbst rein. So hätten wir wohl auch ge­gen eine Jugendmannschaft des VfL verloren", war die Ernüchte­rung bei Trainer Dirk Wißel auch einen Tag danach unverändert groß. Vor allem Alexander Knie­per hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt. Der Verteidiger lenkte beim 0:1 eine Flanke ins eigene Tor und war auch beim 0:2 maßgeblich beteiligt.

Viele technische Fehler und die erneut mangelhafte Chancen­verwertung führten zur höchs­ten Heimniederlage gegen gar nicht mal so überlegene Bochu­mer. Eher zur Randnotiz wurde das wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht anerkann­te Tor zum möglichen 1:1 von Ilias Elouriachi, der als Einzi­ger annährend Normalform er­reichte.

Nächste Saison können die Krayer unabhängig vom Klassenerhalt auf Dominik Grams bauen. Der Linksaußen kommt vom Westfalenligisten Wattenscheid 08.

D. Sander/ R. Debat