3. Liga

Hansa Rostock bindet Abwehrspieler Julian Riedel und Sven Sonnenberg

Neue Verträge für Riedel und Sonnenberg

Der FC Hansa bindet die Abwehrzentrale

Gemeinsam für die Hansa-Defensive: Julian Riedel und Sven Sonnenberg (re.).

Gemeinsam für die Hansa-Defensive: Julian Riedel und Sven Sonnenberg (re.). imago images

Die Verträge der beiden Abwehrspieler wären zum Saisonende ausgelaufen, Riedel wurde nun bis 2023, Sonnenberg bis 2022 an den FC Hansa gebunden. Sportvorstand Martin Pieckenhagen begründete die Personalentscheidungen mit der guten Abwehrarbeit: "Wir freuen uns, dass Julian und Sven weiterhin für den FC Hansa Rostock auflaufen werden. Mit aktuell 31 Gegentoren stellen wir die zweitbeste Defensive der Liga - daran haben die beiden mit ihren Leistungen natürlich einen großen Anteil."

Sonnenberg bescheinigte Pieckenhagen nach 60 Drittliga-Einsätzen in den vergangenen zwei Jahren eine gute Entwicklung. "Julian zählt mit seinen konstanten Leistungen und seiner Qualität nun schon seit einigen Jahren zu den unumstrittenen Führungsspielern und ist auch aufgrund seiner Erfahrung und seiner Persönlichkeit eine wertvolle Bereicherung für das Team", so der Ex-Torhüter über Riedel (124 Drittliga-Einsätze für Hansa).

Spielersteckbrief Riedel
Riedel

Riedel Julian

Spielersteckbrief Sonnenberg
Sonnenberg

Sonnenberg Sven

"Mittlerweile bin ich seit nun schon über vier Jahren beim FC Hansa und weiß, was ich an diesem Verein habe. Umso schöner ist es natürlich, dass diese Wertschätzung auf Gegenseitigkeit beruht und auch der Verein weiter mit mir zusammenarbeiten möchte", wird Riedel zitiert. "Ich fühle mich beim FC Hansa Rostock sehr wohl und es macht unheimlich viel Spaß, Teil dieser eingeschworenen Mannschaft sein zu können", fügte Sonnenberg hinzu.

aho

Die Trainer in der 3. Liga